Tipps für Weihnachtsstimmung

Die Uhr zeigt fünf vor Heiligabend. Höchste Zeit, in Weihnachtsfahrt zu kommen.

Die Uhr zeigt fünf vor Heiligabend. Höchste Zeit, in Weihnachtsfahrt zu kommen.

Pexels/Alya Rudi
Publiziert

Gegen den GrinchMit diesen Tipps klappt es sicher mit der Weihnachtsstimmung

Es ist die schönste Zeit des Jahres. Eigentlich. Wer davon noch nichts spürt, kämpft mit allen Sinnen dagegen an. Mit diesen fünf Tipps hören, sehen, schmecken, fühlen und riechen wir uns jetzt in Stimmung. 

von
Laura Scholz

Hört, hört

Kippen euch auch die Pupillen gen Decke, wenn schon im September das erste Mal «Last Christmas» aus dem Radio plärrt? Same here. Dass man spätestens im Dezember, wenn die stimmungsvollen Playlists doch eigentlich erst so richtig heiss laufen, brutal genervt ist, ist da eigentlich kein Wunder. Eine wilde These: Ihr denkt nicht richtig mit. Denn wer in Supermarkt, Café und Kaufhaus von den immer selben Radio-Nummer-Sicher-Hits beschallt wird, sollte mit System dagegenwirken. Weihnachts-Feeling, ja. Nervtötende Dauerschleife, nein. Wir legen fünf Songs auf, die ihr garantiert lange nicht mehr oder noch nicht oft genug gehört habt.

  1. Bette Midler – Cool Yule

  2. Chuck Berry – Run Rudolph Run

  3. Tom Petty – It’s Christmas All Over Again

  4. Darlene Love – All Alone On Christmas

  5. Elton John – Step Into Christmas

Sehet und staunet

Neben den Ohren soll es nun endlich auch was auf die Augen geben? Nichts leichter als das! Die Auswahl an kitschig-schönen Weihnachtsmovies ist schliesslich schier unendlich. Ein Blick auf unsere Stimmungs-Checkliste: Wir wollen Schnee, Romantik, gute Vibes und selbstredend ein Happy End. Welche Filme da infrage kommen? Unserer Meinung nach sorgen diese fünf für eine besonders wohlig warme Bewegtbild-Decke aus purer Vorfreude.

  1. Liebe braucht keine Ferien

  2. Tatsächlich … Liebe

  3. Das Wunder von Manhattan

  4. Die Familie Stone

  5. Kevin – Allein zu Haus

Wer nicht hören will, muss fühlen

Ja ja, der Tastsinn. Der kommt in eurer Vorbereitung auf Weihnachten sicher regelmässig zu kurz. Dabei hat die Wintersaison so viel an Kuscheligkeit zu bieten. Wer da nicht richtig auf Zack ist, friert sich am Glühweinstand schnell mal den Allerwertesten ab. Kein Wunder, dass die Laune da in den Keller rasselt. Besser: auf Teile setzen, die uns mindestens so warm halten wie die Tasse Punsch in unserer Hand. Die so weich und gemütlich sind, dass wir sie gar nicht mehr ausziehen wollen und dabei – natürlich – Weihnachtsfeelings in Wallungen bringen.

Gut gepolstert: Handschuhe von UGG, Fr. 69.95 via Manor.

Gut gepolstert: Handschuhe von UGG, Fr. 69.95 via Manor.

Manor
Wer sich auch abseits vom Bett einkuscheln will, trägt den Wintermantel von Superdry, Fr. 183.20 via Zalando.

Wer sich auch abseits vom Bett einkuscheln will, trägt den Wintermantel von Superdry, Fr. 183.20 via Zalando.

Zalando
Der Weihnachtsmann bevorzugt Rot, aber Orange ist definitiv cooler: Beanie aus Kaschmir-Mix, von Cos, Fr. 89.–.

Der Weihnachtsmann bevorzugt Rot, aber Orange ist definitiv cooler: Beanie aus Kaschmir-Mix, von Cos, Fr. 89.–.

Cos

Na, schmeckts?

Über Geschmack lässt sich angeblich streiten. Nicht an Weihnachten. Da wollen wir: Zimt! Kardamom! Vanille! Ingwer! Und klebrig-süssen Zuckerguss. Am liebsten in allen Farben des Regenbogens. Oder ganz klassisch in Schneeweiss. Den pinseln wir dann peinlich präzise auf unsere selbst gebackenen Zimtsternli und schinden bei Friends und Family ordentlich Eindruck. Also: mitschreiben und die Küche so bald wie möglich in eine auf Hochtouren laufende Weihnachtsbackstube verwandeln.

Wahre Worte: Zimertstern hani gern!

Wahre Worte: Zimertstern hani gern!

Pexels/Ekaterina Bolovtsova

Rezept für Zimsterne (ca. 50 Stück)

  • 3 Eiweiss

  • 250 g Puderzucker

  • 2 TL Zimt

  • 1 Prise Salz

  • 350 g gemahlene Mandeln

Den Ofen bei Umluft auf etwa 125 °C vorheizen. Das Eiweiss mit der Prise Salz aufschlagen, bis die Konsistenz dick und cremig ist. Nach und nach den Puderzucker dazu sieben und unterheben.

Ca. acht Esslöffel Eischnee in eine kleine Schüssel geben und fürs spätere Einstreichen beiseitestellen (am besten in den Kühlschrank). Den Zimt unter die gemahlenen Mandeln mischen und unter den übrigen Eischnee heben.

Den fertigen Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen, Sternli ausstechen und diese auf ein Backblech legen. Mithilfe eines kleinen Küchenpinsels bekommt jeder Stern ein Eischnee-Häubchen.

Ca. 15 Minuten backen (am besten im Auge behalten) und anschliessend auskühlen lassen. Easy, oder?

Schnupper mal

Womöglich riecht es nach Guetsli, Tannenzweigen, Mandarinli. Wir werfen noch Pinie, Zimt und Vanille in den Mix. Und wonach riecht euer Weihnachten? Das Schöne ist ja, mit der Hilfe von Duftkerzen komponieren wir selbst, was in der Luft liegt. Ran ans Werk!

Hier duftet der Raum nach Pinie, Tanne, Sandelholz, Zimt und Kräutern. Kerze «Barr» von Amoln, Fr. 66.50 via Kandle.ch.

Hier duftet der Raum nach Pinie, Tanne, Sandelholz, Zimt und Kräutern. Kerze «Barr» von Amoln, Fr. 66.50 via Kandle.ch.

Kandle
«Light My Fire» sangen schon The Doors. Wir nehmens wörtlich mit der «Orange Renaissance»-Kerze von Ginori 1735, Fr. 180.– via Globus.ch.

«Light My Fire» sangen schon The Doors. Wir nehmens wörtlich mit der «Orange Renaissance»-Kerze von Ginori 1735, Fr. 180.– via Globus.ch.

Globus
Passt nicht nur geruchstechnisch, sondern auch optisch. «Cinnamon Chai» von Wood Wick, Fr. 59.20 via Manor.ch.

Passt nicht nur geruchstechnisch, sondern auch optisch. «Cinnamon Chai» von Wood Wick, Fr. 59.20 via Manor.ch.

Manor

Deine Meinung

0 Kommentare