Streamingstarts März 2022 – Mit dieser Castingshow feiert Lizzo vielfältige Körperformen
Publiziert

Streamingstarts März 2022Mit dieser Castingshow feiert Lizzo vielfältige Körperformen

Die Sängerin sucht nach Tänzerinnen für ihre Tournee, Olivia Rodrigo nimmt uns mit auf einen Roadtrip – das gibts diese Woche neu zum Streamen.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «Lizzo's Watch Out for the Big Grrrls».

Amazon Prime

Darum gehts

  • Wir stellen dir die besten Streamingstarts der Woche vor.

  • Sängerin Lizzo sucht in einer Castingshow nach Tänzerinnen für ihre Welttournee.

  • Olivia Rodrigo erzählt auf einem Roadtrip, wie ihr Debütalbum entstanden ist.

«Lizzo's Watch Out for the Big Grrrls»

«Mädchen wie ich bekommen keine Repräsentation. Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und sie selbst zu finden!», sagt Lizzo in ihrer neuen Sendung.

In der Castingshow sucht die Sängerin für ihre Welttournee nach Frauen, die zu ihren Back-up-Tänzerinnen dazustossen. Entstanden ist eine Sendung, in der Selbstakzeptanz und alle Körper gefeiert werden. Erfrischend: Lizzo teilt keine harsche Kritik aus und nicht in jeder Episode muss eine der zehn Kandidatinnen gehen. 

Schluss mit Klischees

Normalerweise twerkt Lizzo, spielt Querflöte in glitzernden Anzügen, verpackt ermächtigende Lyrics in Upbeat-Pop-Nummern und setzt sich gegen Fat Shaming ein – alles immer mit einer grossen Portion Positivität.

In der Sendung entlarvt die 33-Jährige Vorurteile, mit denen sie sich als mehrgewichtige Frau oft herumschlagen musste.

Lizzo pusht den Selbstwert

«Ich glaube definitiv, dass viele Menschen darauf konditioniert sind zu glauben, dass grössere Körper nicht genug Ausdauer haben, um auf dem Niveau zu performen, das ich habe», erklärt sie bei «Variety». 

Die Sendung schafft Sichtbarkeit – es sei der grösste Moment ihrer Karriere, schreibt Lizzo auf Instagram: «Ihr wisst alle, wie schwierig es war, Tänzerinnen zu finden, die wie ich aussehen. Aber wenn ich eine TV-Show bekommen muss, damit die Welt den Wert von uns grossen Girls sieht, Bitch, dann mache ich das!»

«Lizzo's Watch Out for the Big Grrrls» gibts ab dem 25. März auf Amazon Prime.

«OLIVIA RODRIGO: driving home 2 u (a SOUR film)»

Im Februar hat Olivia Rodrigo verraten, dass sie bereits an ihrem zweiten Album arbeitet. Während wir auf die neuen Songs warten, liefert die Singer-Songwriterin uns das ideale Zwischenprogramm: In ihrer Doku unternimmt Rodrigo einen Roadtrip von Salt Lake City nach Los Angeles.

Währenddessen erzählt sie, welche Geschichte hinter ihrem Debütalbum «SOUR» steckt und wie die Heartbreak-Songs «drivers license», «good 4 u» und die neun weiteren Tracks entstanden sind.

Making-of des Albums

In Rückblenden sehen wir, wie die Singer-Songwriterin mit ihrem Produzenten Dan Nigro im Studio sitzt, wie sie mit Selbstzweifeln zu kämpfen hat und sich wieder aufrappelt.

Ausserdem soll am Ende des Films ein besonderes Extra warten: Wie Rodrigo bei «Rolling Stone» verrät, gibt es dort einen bislang unveröffentlichten Song zu hören, der es nicht auf die «SOUR»-Tracklist geschafft hat. 

«OLIVIA RODRIGO: driving home 2 u (a SOUR film)» gibts ab dem 25. März auf Disney+.

Der Trailer zu «OLIVIA RODRIGO: driving home 2 u (a SOUR film)».

Disney+

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

0 Kommentare