Benaglios Auskick: «Mit Dortmund haben wir eine Rechnung offen»
Aktualisiert

Benaglios Auskick«Mit Dortmund haben wir eine Rechnung offen»

Nati-Goalie Diego Benaglio (28) freut sich über den Aufschwung beim VfL Wolfsburg. Am Samstag will er Revanche gegen Meister Borussia Dortmund für die bittere 1:5-Pleite vom November nehmen.

Am vergangenen Samstag ist es uns endlich gelungen, im Berliner Olympiastadion zu gewinnen. Es war unser zweiter Auswärtserfolg nacheinander und somit der vierte Sieg in Serie. 13 Punkte aus den letzten 5 Spielen - das ist nicht so schlecht... Ein wahrlich goldener März! Zwar sind wir in den letzten vier Partien dreimal mit 0:1 in Rückstand geraten, konnten diese aber jeweils noch zu unseren Gunsten drehen. Darauf sollten wir uns jedoch nicht immer verlassen. Mit 4:1 fiel der Erfolg gegen die Berliner etwas hoch aus, doch dank der starken Vorstellung unserer Offensivabteilung nicht unverdient. Dieser Triumph gibt uns hoffentlich weiteres Selbstvertrauen vor dem Heimspiel gegen Meister Dortmund.

Das Spiel vom Samstag wird schwierig. Mit den Borussen kommt die auswärts stärkste Mannschaft zu uns in die VW-Arena. Nur zweimal hat das Team von Trainer Jürgen Klopp in dieser Saison in fremden Stadien verloren. Dem stehen acht Siege und vier Unentschieden gegenüber. Eine beeindruckende Statistik! Auf der anderen Seite haben wir bisher zuhause nur zweimal verloren, das spricht für unsere Heimstärke. Mit unseren tollen Fans im Rücken wollen wir nun an die letzten Resultate anknüpfen. Mit dem BVB haben wir sowieso noch eine Rechnung offen. Die 1:5-Pleite vom letzten November im Signal-Iduna-Park haben wir noch nicht vergessen. Was die Dortmunder Spiel für Spiel abliefern, ist grosse Klasse. Allerdings sind auch wir - im Vergleich zur Hinrunde - deutlich stabiler geworden. Wir sind als Mannschaft besser zusammengewachsen und zu einer Einheit gereift. Eine Einheit, die gewillt ist, in den verbleibenden sechs Partien zu zeigen, was in ihr steckt.

Aufgezeichnet von Andy Huber

Deine Meinung