01.04.2020 15:24

30 Millionen Dollar

Mit Drogen gefüllter Tunnel in San Diego ausgehoben

Zwischen Tijuana und San Diego stiessen Ermittler auf einen Tunnel von Drogenschmugglern. Darin fanden sie knapp zwei Tonnen verschiedenster Drogen.

von
obr
1 / 8
Die US-Amerikanische Grenzschutzbehörden konnten Drogen im Wert von fast 30 Millionen Franken sicherstellen, wie NBC berichtet.

Die US-Amerikanische Grenzschutzbehörden konnten Drogen im Wert von fast 30 Millionen Franken sicherstellen, wie NBC berichtet.

ice.gov
Die Schmuggelware haben sie in einem Tunnel entdeckt, der unter der Staatsgrenze zwischen dem mexikanischen Tijuana und San Diego verläuft.

Die Schmuggelware haben sie in einem Tunnel entdeckt, der unter der Staatsgrenze zwischen dem mexikanischen Tijuana und San Diego verläuft.

ice.gov
Insgesamt habe der Fund einen Strassenwert von 29,6 Millionen Dollar.

Insgesamt habe der Fund einen Strassenwert von 29,6 Millionen Dollar.

ice.gov

Die US-Amerikanische Grenzschutzbehörden konnten Drogen im Wert von fast 30 Millionen Franken sicherstellen, wie NBC berichtet. Die Schmuggelware haben sie in einem Tunnel entdeckt, der unter der Staatsgrenze zwischen dem mexikanischen Tijuana und San Diego verläuft.

Wie das US-Department of Homeland Security am Dienstag mitteilte, umfasst der Drogenfund rund 590 Kilogramm Kokain, 39 Kilogramm Methamphetamine und 7,7 Kilogramm Heroin. Ausserdem fanden die Ermittler 1,3 Tonnen Marihuana und fast ein Kilogramm Fetanyl, also Opioid, im Schacht. Insgesamt habe der Fund einen Strassenwert von 29,6 Millionen Dollar.

Der Tunnel verlaufe auf einer Distanz von etwa 600 Metern und in zehn Metern Tiefe von einem Einkaufszentrum in Tijuana zu einem Einkaufszentrum im Stadtteil Otay Mesa in San Diego. Der Schacht war nach Angaben der Behörden bereits Mitte März entdeckt worden: Es hätte über eine Woche gedauert, um den Fund abzutransportieren.

Tunnel Task Force

Erst kürzlich vermeldeten die US-Grenzschutzbehörde die Entdeckung des wohl längsten Tunnels zwischen Mexiko und der USA. Auch der neuerlich entdeckte Schmuggelschacht hätten Bundesagenten in der eigens dafür spezialisierten Einheit, der San Diego Tunnel Task Force, ausfindig gemacht. Im Zuge der Ermittlungen hätte die Task Force auch mit Mexikanischen Behörden kooperiert.

Die Entdeckung vom März ist ein Erfolg für die Behörde: Noch nie konnten so viele verschiedene Drogen auf einmal und mit derartigem Verkaufswert sichergestellt werden. Die Ermittlungen zu den Schmugglern seien noch im Gange. Verhaftet wurde bisher niemand.

Fehler gefunden?Jetzt melden.