Aktualisiert 01.03.2011 19:56

ZugMit Drogen ins Gefängnis

Noch bevor er seine Gefängnisstrafe antrat, machte sich dieser Verbrecher erneut strafbar.

Der abgewiesene Asylbewerber aus Algerien wollte mehrere Gramm Kokain, Haschisch und Marihuana ins Gefängnis schmuggeln, um sich die Haft angenehmer zu gestalten. Doch die Polizisten erwischten ihn. Statt fünf Monate, die er wegen Diebstahl und Widerhandlungen gegen das Bundesgesetz über Ausländer absitzen sollte, muss er nun wahrscheinlich noch länger hinter Gitter.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.