Aktualisiert 23.01.2015 10:24

Mexiko

Mit Drogen überladen – Drohne stürzt auf Parkplatz

In Mexiko haben Unbekannte versucht, Drogen mithilfe einer Drohne über die Grenze zu schmuggeln. Ohne Erfolg.

Die Drohne stürzte auf den Parkplatz eines Supermarktes.

Eine mit Drogen überladene Drohne ist in Mexiko nahe der Grenze zu den USA auf den Parkplatz eines Supermarktes gestürzt. An Bord des unbemannten Flugzeugs seien sechs Pakete mit insgesamt fast drei Kilogramm illegalen Methamphetaminen gewesen, sagte der Sprecher der Polizei der Grenzmetropole Tijuana, Jorge Morrua, am Mittwoch.

Der Absturzort befindet sich nach Angaben von Morrua ganz in der Nähe eines Grenzübergangs in den US-Staat Kalifornien. Demnach waren die Drogenpäckchen mit Klebestreifen an die ferngesteuerte Drohne befestigt worden. Wohin die Drogenlieferung auf dem Weg gewesen sei und wer sie veranlasst habe, sei bislang unklar, sagte der Polizeisprecher. Es sei nicht das erste Mal gewesen, dass Drohnen für den Drogenschmuggel über die Grenze eingesetzt worden seien. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.