Wie im Western: Mit einem Cowboy durch die Prärie
Aktualisiert

Wie im WesternMit einem Cowboy durch die Prärie

Der Westen kann noch wild sein wie zu John Waynes Zeiten – sofern der richtige Cowboy sagt, wo es langgeht. Eine Gruppenreise durch die Prärie zwischen San Francisco und Las Vegas.

von
Yvonne Zurbrügg
Eindrückliches Fotosujet: Die Sandsteinformationen in Monument Valley im Süden Utahs. (links) Aussicht vom Bryce Canyon in den gleichnamigen Nationalpark. (Bilder: Yvonne Zurbrügg)

Eindrückliches Fotosujet: Die Sandsteinformationen in Monument Valley im Süden Utahs. (links) Aussicht vom Bryce Canyon in den gleichnamigen Nationalpark. (Bilder: Yvonne Zurbrügg)

Peter Hayes ist 28 Jahre alt und studierter Regisseur aus San Fran­cisco. Seit vier Jahren führt der Teilzeit-Cowboy ­Touristen durch seine Heimat. The Westerner heisst die Tour, zu der er an diesem Sonntag mit zwölf Gästen aufbricht: San Francisco, Los Angeles, San Diego, Grand Canyon und Las Vegas – alles in zwei ­Wochen. Ein Ford E-350XLT wird zum zweiten Zuhause, der Veranstalter Intrepid Suntrek verspricht Sonne und Abenteuer. Hayes navigiert durch seine Heimatstadt – Golden Gate Bridge, Amoeba-Music-Store, dann auf den Highway Richtung Süden. Schroffe Küsten, dicke See­löwen, meilenweit kein Mensch – bis die ersten Surfer das Lebens­gefühl von Los Angeles ankündigen.

Sightseeing oder Strand – Hayes lässt freie Hand. Als erkunde man mit Privatchauffeur die unbegrenzten Möglichkeiten. Nach San Diego gehts ins Landesinnere – die Canyons, Monument Valley, Vegas. Im Anhänger des Fords fahren die Zutaten für ein ordentliches BBQ und die Schlafsäcke mit. Denn weitab der Stadt wird nicht in muffigen Motels geschlafen, sondern in Blockhütten mit Grill. Am Lagerfeuer erzählt Tausendsassa Hayes bis tief in die Nacht ­Geschichten von seinen letzten Jobs – «in Wyoming habe ich Kühe zusammengetrieben, in Alaska hütete ich Huskys.» Da kommt echte Abenteuerstimmung auf.

Intrepid Travel

Intrepid Travel bietet 65 Touren durch Nord- und Südamerika und ­Australien an. In Gruppen von maximal 13 Personen wird im Kleinbus gereist und im Zelt oder in Blockhütten oder Hotels übernachtet. Auch in Europa, Afrika und Asien werden diverse Touren angeboten. www.intrepidtravel.com

Deine Meinung