Mit Eisenstange gegen Polizisten
Aktualisiert

Mit Eisenstange gegen Polizisten

Zwei Polizisten sind in der Nacht zum Sonntag in den Kantonen Thurgau und Aargau bei Schlichtungsversuchen verletzt worden.

In Hefenhofen im Thurgau erlitt ein Kantonspolizist am späten Samstagabend gemäss Mitteilung eine Fussverletzung, die seine Hospitalisierung nötig machte, als er mit einem Streifenkollegen bei einem Fall von häuslicher Gewalt klären wollte. Ein 40-jähriger Familienvater schlug seinen Sohn vor den Augen der Polizisten ins Gesicht, worauf ein Polizist intervenierte, und es zu einer Rangelei kam. In Neuenhof im Aargau ging ein 20-jähriger türkischer Asylbewerber am frühen Sonntagmorgen gemäss Polizeibericht mit einer Eisenstange auf zwei Gemeindepolizisten los, die auf dem Bahnhofsgelände einen lautstarken Streit unter jungen Leuten schlichten wollten. Einer der Polizisten wehrte sich zwar mit Pfefferspray, wurde aber von einem Schlag mit der Stange getroffen und wurde an einem Handgelenk und einem Knie leicht verletzt. In der Folge konnten die beiden Polizisten den alkoholisierten Angreifer überwältigen und der Kantonspolizei übergeben. Der Mann wurde in Untersuchungshaft gesetzt. (dapd)

Deine Meinung