Mit Ferrari in Baum gedonnert
Aktualisiert

Mit Ferrari in Baum gedonnert

Wer bei einem Ferrari zu kräftig aufs Gas drückt, bleibt nicht ungestraft.

Ein 66-Jähriger geriet am Sonntagnachmittag beim solothurnischen Trimbach mit seinem feuerroten Ferrari Testarossa ins Schleudern und prallte in einen Baum. Nachdem der Motor gestockt hatte, trat der Mann voll aufs Gas – das Heck des Ferraris brach aus.

Im Gegensatz zur Luxuskarosse überstanden der Fahrer und seine Ehefrau den Unfall unbeschadet.

Deine Meinung