Aktualisiert 01.08.2006 16:33

Mit Feuerwerk-Pulver experimentiert - Zwei Kinder schwer verletzt

Zwei Schüler im Alter von 13 und 14 Jahren haben sich in Zuchwil (SO) mit Feuerwerk schwer verletzt. Sie haben Feuerwerkskörper auseinander genommen und mit dem Pulver rumexperimentiert.

Die beiden wurden mit starken Verbrennungen im Gesicht beziehungsweise am Arm von der Rega ins Spital nach Zürich geflogen, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte. Zu viert hatten 13- bis 15-jährige Jugendliche am Nachmittag Feuerwerk abgebrannt. Dabei warfen sie sogenannte Sonnen nach der Zündung auf die Strasse. Später schnitten sei einen solchen Feuerwerkskörper auf und leerten das Pulver aus. Laut Polizei entzündete dann der Funkensprung einer Wunderkerze das Pulver und entfachte eine grosse Stichflamme, die zwei der Jungen verletzte. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.