Aktualisiert 20.07.2017 08:17

Brislach BLMit Gartenschlauch Wohnungsbrand bekämpft

In Brislach kam es am Mittwoch zu einem Wohnungsbrand. Noch bevor die Feuerwehr die Flammen ersticken konnte, versuchte ein Unbekannter mit einem Gartenschlauch den Brand zu löschen.

von
stv
1 / 3
In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Zwingenstrasse in Brislach kam es am Mittwoch gegen 18.30 Uhr zu einem Brand.

In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Zwingenstrasse in Brislach kam es am Mittwoch gegen 18.30 Uhr zu einem Brand.

Polizei Basel-Landschaft
Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Die Zwingenstrasse musste aber während den Löscharbeiten für eine Stunde komplett gesperrt werden.

Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Die Zwingenstrasse musste aber während den Löscharbeiten für eine Stunde komplett gesperrt werden.

Polizei Basel-Landschaft
Aufgrund der starken Rauchentwicklung entstand ein erheblicher Sachschaden im Erdgeschoss sowie in der darüberliegenden Wohnung. Das Haus ist momentan nicht bewohnbar.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung entstand ein erheblicher Sachschaden im Erdgeschoss sowie in der darüberliegenden Wohnung. Das Haus ist momentan nicht bewohnbar.

Polizei Basel-Landschaft

Gegen 18.30 Uhr kam es am Mittwoch in Brislach zu einem Wohnungsbrand. Der Notruf ging bei der Polizei Basel-Landschaft ein. Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei drang bereits starker Rauch aus der Wohnung im Erdgeschoss.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft brach das Feuer aus noch unbekannten Gründen in der Wohnung im Erdgeschoss aus. Zur Zeit der Brandentdeckung befanden sich keine Bewohner im Haus.

Verdacht auf Rauchvergiftung

Eine Person musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung durch die Sanität in ein Spital eingeliefert werde, konnte dieses jedoch in der Zwischenzeit wieder verlassen.

Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung entstand ein erheblicher Sachschaden im Erdgeschoss sowie in der darüberliegenden Wohnung. Der Schaden kann jedoch noch nicht beziffert werden. Das Haus ist momentan nicht bewohnbar.

Strasse komplett gesperrt

Die Zwingenstrasse musste während den Löscharbeiten für ungefähr eine Stunde komplett gesperrt werden. Vor Ort im Einsatz standen die Feuerwehr, die Sanität, das Feuerwehr-Inspektorat Basel-Landschaft und die Polizei Basel-Landschaft.

Die Polizei sucht ausserdem nach einer unbekannten, männlichen Person, die noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr versucht hatte, den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.