Aktualisiert 09.02.2015 12:00

Sitten

Mit Gewehr posiert – Hausdurchsuchung

Ein junger Schweizer aus Sitten stellt ein Foto auf Facebook, auf dem er mit einer Pumpgun posiert. Kurz darauf stürmt die Polizei seine WG.

von
vro/lüs
Dieses Bild auf dem Facebook-Profil des 21-jährigen Schweizers Rashid löste einen Polizeieinsatz aus.

Dieses Bild auf dem Facebook-Profil des 21-jährigen Schweizers Rashid löste einen Polizeieinsatz aus.

Sieben bewaffnete Beamte der Kantonspolizei Wallis drangen am frühen Freitagmorgen in eine Wohngemeinschaft in Sitten ein. «Ich wachte auf und blickte in das Licht einer Taschenlampe», sagt Julien, einer der vier WG-Bewohner, zu «Le Matin». «Das Erste, was ich sah, war ein Polizeiabzeichen.»

Die Polizisten waren auf der Suche nach Rashid*, der ebenfalls in der Junggesellen-WG lebt. Doch er war an diesem Morgen nicht da: Der 21-jährige Schweizer iranischer Herkunft war in der Rekrutenschule in Bière. Die Polizeiaktion endete schliesslich mit der Beschlagnahmung eines nicht registrierten Gewehrs. Die Beamten fanden zudem eine Pumpgun, eine Kalaschnikow, zwei Magnum 357 und einen Colt. Die Waffen gehören nicht Rashid, sondern dem passionierten Sportschützen Julien.

Doch weshalb waren die Beamten auf der Suche nach Rashid? Er hatte zuvor auf Facebook ein Bild veröffentlicht, das ihn mit der Pumpgun auf dem Sofa sitzend zeigt. «Wir haben das Foto eines Abends aus Spass gemacht – für die Polizei war dies offenbar Grund genug, mich für einen Dschihadisten zu halten», sagt Rashid zu «Le Matin».

«Mit Waffen ist nicht zu spassen»

Jean-Marie Bronet, Sprecher der Kantonspolizei Wallis, bestätigt die Polizeiaktion in der Wohnung, will sie jedoch nicht kommentieren. Er sagt aber: «Im Wallis ist punkto Waffen mit der Polizei nicht zu spassen. Wer im Internet, das die Polizei sehr aufmerksam beobachtet, mit einer Schusswaffe posiert, handelt unverantwortlich.»

Rashid hat auf den Vorfall reagiert und das Foto mit der Pump-Action vom Netz genommen – nun posiert er auf Facebook mit seiner Katze.

*Name geändert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.