Aktualisiert 04.05.2006 21:11

Mit Glassplittern gegen Bären

Gegner der Ansiedlung von Bären in den Pyrenäen greifen zu rabiaten Mitteln, um die pelzigen Raubtiere loszuwerden.

In den vergangenen Tagen tauchten in der Bergregion zwölf Töpfe mit Honig auf, der mit Glassplittern versetzt war. Die Behälter trugen die Aufschrift «Achtung Bärengift». Sie wurden zumeist in der Nähe von Bagnères-de-Bigorre gefunden.

Dort war Ende April die aus Slowenien importierte Bärin Franska ausgesetzt worden. Sie ist der zweite von fünf slowenischen Bären, die bis zum Sommer die Braunbärpopulation in den Pyrenäen verstärken sollen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.