Basel-Stadt: Mit Handfeuerwaffe Apotheke überfallen
Publiziert

Basel-StadtMit Handfeuerwaffe Apotheke überfallen

Ein 57-jähriger Schweizer hat am Dienstag gegen 18 Uhr die Breite-Apotheke überfallen. Die Polizei konnte den bewaffneten Mann wenig später festnehmen.

von
aj
Nach dem Überfall auf die Breite-Apotheke flüchtete der Täter Richtung St. Alban-Rheinweg.

Nach dem Überfall auf die Breite-Apotheke flüchtete der Täter Richtung St. Alban-Rheinweg.

Wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, hatte der Täter sein Gesicht mit einem grünen Schal vermummt, als er die Apotheke betrat. Dann zückte er eine Handfeuerwaffe und bedrohte damit die Angestellten.

Der Mann packte eine Angestellte und zwang diese, ihm das Geld aus der Kasse auszuhändigen. In der Folge flüchtete der Täter mit einem grösseren Geldbetrag auf einem Fahrrad durch die Zürcherstrasse und Ramsteinerstrasse in Richtung St. Alban-Rheinweg.

Im Rahmen einer sofortigen Fahndung konnte die Polizei kurz darauf einen dringend der Tat verdächtigen Mann festnehmen.

Dieser war einer Patrouille im Castellioweglein aufgefallen. Als die Polizei ihn kontrollieren wollte, rannte er davon, konnte aber gestellt werden.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen 57-jährigen Schweizer. Die Tatwaffe und die Beute konnten bis anhin nicht sichergestellt werden.

Deine Meinung