Aktualisiert 10.10.2016 13:20

GenfMit heulendem Motor mitten durch die Leute

Mehrere Personen waren in einen heftigen Streit vor dem Genfer Club Bypass verwickelt. Die Auseinandersetzung gipfelte in einer gefährlichen Auto-Rodeo-Nummer.

von
mec

Plötzlich fährt er rückwärts los; ohne Rücksicht auf die Umstehenden. (Video: Leser-Reporter)

Geschrei und Geschubse am frühen Sonntagmorgen vor dem Genfer Club Bypass: Zwei Gruppen streiten sich lautstark. Die näheren Umstände der Auseinandersetzung sind noch Gegenstand der Ermittlungen durch die Genfer Polizei. Fest steht nur, was das Video unseres Leser-Reporters zeigt: Zwei Männer versuchen einen Dritten aus dessen Kleinwagen zu zerren. Der Autofahrer gibt Gas und fährt rückwärts los. Dabei zieht er einen der Männer mehrere Meter mit, bis der sich fallen lässt und nur mit Glück nicht von der offenen Autotüre erfasst wird.

Bei der unkontrollierten Fahrt können alle Umstehenden dem Wagen ausweichen. Der Fahrer flieht kurz darauf in seinem Auto, verfolgt von wütenden jungen Männern. Einige indirekte Zeugen meldeten sich anonym auf den Bericht von 20minutes.ch: «Mein Bruder war da. Der Fahrer soll sturzbetrunken gewesen sein. Die wollten ihn am Fahren hindern.» Ein anderer meint, dass es die Fortsetzung eines Streits gewesen sei, der schon früher begonnen habe, «sagt mein Cousin». Erst das Auftreten der Polizei habe den Feindseligkeiten ein Ende gesetzt. Gemäss dem Polizeirapport habe sich niemand verletzt, es habe auch keine Verhaftungen gegeben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.