Hellt die Stimmung auf: Mit LED-Lampen gegen die Winterdepression
Aktualisiert

Hellt die Stimmung aufMit LED-Lampen gegen die Winterdepression

Immer das gleiche Licht? Wie langweilig. Mit farbigen LED lassen sich Räume je nach Stimmung und Tageszeit stilvoll beleuchten.

1 / 11
Licht ist für unser Wohlbefinden entscheidend: Im Winter fühlen sich viele Menschen schlapp und antriebslos, die ständige Dunkelheit schlägt aufs Gemüt.

Licht ist für unser Wohlbefinden entscheidend: Im Winter fühlen sich viele Menschen schlapp und antriebslos, die ständige Dunkelheit schlägt aufs Gemüt.

Instagram
Zwar können wir den Sonnenauf und -untergang nicht verschieben, aber wir können mit künstlichem Licht die Gesamtstimmung zumindest ein bisschen verbessern.

Zwar können wir den Sonnenauf und -untergang nicht verschieben, aber wir können mit künstlichem Licht die Gesamtstimmung zumindest ein bisschen verbessern.

Instagram
Als indirekte Lichtquelle eigenen sich LEDs in Streifen sehr gut.

Als indirekte Lichtquelle eigenen sich LEDs in Streifen sehr gut.

Instagram

Das Wohnzimmer stimmungsvoll beleuchten, die langweiligen Küchenschränke aufpeppen oder fürs Schlafzimmer einen kompletten Sonnenaufgang programmieren: Farbige LED-Beleuchtung und Ambiente-Beleuchtung können eine ganze Menge. LED-Lichter sind echte Stimmungskanonen. Schon mit einer einfachen Fernbedienung leuchten sie auf Wunsch in vielen verschiedenen Farben. Ausserdem sind sie stromsparend, lange haltbar und werden nicht heiss.

Besser beleuchten

Angenehmes und ausgewogenes Licht besteht im Idealfall aus mehreren direkten und indirekten Lichtquellen. Ihre Stärken zeigen LEDs vor allem dort, wo Zusatzbeleuchtung gefragt ist.

Mit LED-Leuchtstreifen an der Unterkante von Sofa, Schrank und Regal lässt sich indirekte Beleuchtung leicht herstellen, Regalfächer und Schränke lassen sich von innen beleuchten. Durch die richtige Beleuchtung wirkt obendrein auch ein langweiliges Möbelstück edel.

Kleine Räume lassen sich durch Lichtstreifen optisch vergrössern. Das hat mit Blickführung zu tun: Das Auge folgt geraden Linien und verlängert sie im Geiste auf einen Fluchtpunkt hin. Der beleuchtete Raum wirkt grösser. Einzige Voraussetzung ist eine Steckdose in erreichbarer Nähe. Was – zugegeben – in Altbauten zum Problem werden kann. Dafür lässt sich die eine oder andere unschöne Ecke oder Installation mit LED «veredeln».

Die richtige Stimmung durch das richtige Licht

Und wer braucht schon immer das gleiche Licht? Im Badezimmer zum Beispiel sollte es morgens am besten taghell sein, damit der verschlafene Körper auf Touren kommt. Abends ist warme, entspannende Beleuchtung mit niedriger Lichttemperatur besser.

Im Fachhandel ist von einzelnen Strahlern bis zur professionellen Lichtinstallation fast alles zu haben. Wer farbige LED einfach mal ausprobieren möchte, kann mit einfarbigen LED-Lichtschläuchen schnell tolle Effekte erreichen. Kreative fixieren die Silikonschlangen zu Figuren oder Leuchtschriftzügen.

Farbe zum Aufkleben

Einfach zu handhaben sind LED-Streifen, die auf der Rückseite mit einem Klebeband versehen sind. Sie lassen sich auf fast alles aufkleben und mit der Schere auf die passende Länge kürzen. In Verbindung mit einer Fernbedienung lässt sich das Licht farblich anpassen und dimmen. So wird aus einem inspirierenden Arbeits- per Knopfdruck ein gemütliches Wohnzimmer und umgekehrt. Für Badezimmer und Aquarien gibt es wasserdichte Streifen.

Sehr gut wirken die LED-Strips auf Sockelleisten. Wer sie dorthin kleben möchte, braucht aber meist eine Hilfskonstruktion, denn die meisten Sockelleisten fallen schräg ab. Einen ganz einfachen Do-it-yourself-Tipp finden Sie hier.

Dezente Beleuchtung, knallige Effekte

Bei der Farbauswahl darf experimentiert werden. Wem die Technik die Wahl lässt, der sollte eher mit dezenten Farben beginnen, sonst wird es schnell zu bunt. Richtig farbig darf es dagegen sein, wo es um Effekte geht: Ein Glasregal, von unten beleuchtet, darf zum Beispiel ruhig knallige Farben haben.

Wer sich die passende Technik zulegt und ein wenig Aufwand nicht scheut, kann sich ganze Lichtszenarien erstellen und diese sogar per Internet steuern. Bei der Auswahl der Lichtfarbe und -temperatur ist es am besten, dem natürlichen Tagesverlauf zu folgen. Weissblaues Licht signalisiert dem Körper, dass es heller Tag ist. Es macht wach und fördert die Konzentration. Warmes, gedimmtes Licht entspannt. Auch die Geschmäcker sind verschieden: Angeblich bevorzugen Frauen eher warme und Männer eher kalte Lichttöne, Senioren mögen Mint.

Sie suchen eine helle Wohnung in Ihrer Nähe?

(20 Minuten)

Deine Meinung