Zusammenkunft: Mit Sack und Pack ins Nati-Camp

Publiziert

ZusammenkunftMit Sack und Pack ins Nati-Camp

Nati-Trainer Vladimir Petkovic hat seine Spieler für die Partien gegen Litauen und Polen in Feusisberg versammelt. In Wolfsburg ist man darüber nicht glücklich.

von
heg

Am Montagmittag trudelten die Schweizer Natikicker in Feusisberg ein. Im mittlerweile bewährten Camp bereiten sie sich auf das wichtige EM-Qualifikationsspiel gegen Litauen vor, das nächsten Samstag in St. Gallen ansteht.

Die Spieler reisten unterschiedlich an. Einige kamen mit dem eigenen Auto, andere mit dem Teambus und schleppten die grossen Taschen nach der Ankunft ins Hotel. Erstmals dabei waren Marco Schönbächler vom FCZ und YB-Goalie Yvon Mvogo.

Wolfsburg-Manager ist verärgert

Obwohl seit drei Wochen verletzt, rückte auch Ricardo Rodriguez von Wolfsburg ein. Beim Bundesligisten hat man dafür wenig Verständnis. Im deutschen Sportmagazin «Kicker» erklärte Manager Klaus Allofs: «Wir finden es seltsam, dass Ricardo nominiert wurde. Die Schweiz aber bestand darauf, dass er kommt.» Allofs, der mit Petkovic gesprochen hat, hofft auf Vernunft von allen Seiten. «Er darf kein unnötiges Risiko eingehen, das haben wir besprochen.»

Nach dem Litauen-Match fliegt die Nati am kommenden Montag nach Polen, wo einen Tag später ein Testspiel ansteht.

(heg/si)

Deine Meinung