Im Kampf für die Gerechtigkeit: Mit Schlagstöcken und Schutzschildern gegen Demonstrantinnen
Aktualisiert

Im Kampf für die GerechtigkeitMit Schlagstöcken und Schutzschildern gegen Demonstrantinnen

Die philippinische Polizei verhinderte am Mittwoch einen Protestmarsch, an dem überwiegend Frauen teilnahmen. Demonstranten und Sicherheitskräfte lieferten sich während der Aktion regelrechte Gefechte.

Mit Gewalt hinderten Sicherheitskräfte am Mittwoch in der philippinischen Hauptstadt Manila hunderte Demonstranten daran, vor der US-Botschaft gegen ein Militär-Abkommen zu protestieren. Mehrere Personen haben sich dabei leichte Verletzungen zugezogen.

Der Regierungsbeschluss zwischen dem Inselstaat und den USA ist seit einem Vergewaltigungsfall, bei dem ein stationierter US-Soldat eine Philippinin sexuell misshandelt haben soll, heftig umstritten. Kritiker monieren, dass für Amerikaner offenbar andere Gesetze gelten als für Einheimische.

(AP/dga)

Deine Meinung