Radio war gestern - Mit Social Media zum nächsten Megahit
Publiziert

Radio war gesternMit Social Media zum nächsten Megahit

Musik ist von den Sozialen Medien kaum wegzudenken. Auf Tiktok sind mittlerweile alte Klassiker zu neuen Top-Hits aufgerückt und auch junge Künstlerinnen und Künstler können vom Musiktrend auf den Plattformen profitieren.

von
Antonia Stickdorn
1 / 5
Anfang Juli 2021 hat Ed Sheeran das bisher erfolgreichste globale Live Music Event auf Tiktok gestartet.

Anfang Juli 2021 hat Ed Sheeran das bisher erfolgreichste globale Live Music Event auf Tiktok gestartet.

Screenshot Tiktok/edsheeran
Die aktuelle Nr. 1 in den Schweizer iTunes Charts ist Ed Sheeran mit Bad Habits.

Die aktuelle Nr. 1 in den Schweizer iTunes Charts ist Ed Sheeran mit Bad Habits.

Screenshot TikTok/edsheeran
Die aktuelle Nr. 2 in den Schweizer iTunes Charts ist Beggin’ von Måneskin. Auf Tiktok wurde der Track mittlerweile über 6 Millionen mal verwendet.

Die aktuelle Nr. 2 in den Schweizer iTunes Charts ist Beggin’ von Måneskin. Auf Tiktok wurde der Track mittlerweile über 6 Millionen mal verwendet.

Screenshot/TikTok

Darum gehts

  • Ob via Instagram Reels, Tiktoks oder auch auf Triller, Musik ist essentiell für die erfolgreiche Verbreitung von Content geworden.

  • Mit diversen Partnerschaften in der Musikbranche hat Tiktok sich den Zugang zu wichtigen Lizenzen gesichert.

  • Neue Apps springen auf diesen Zug auf.

Social Media als neue Quelle der Entdeckung von Musik

Spätestens mit dem Beginn des Bewegtbildtrends, hat auch die Musik einen immer wichtigeren Stellenwert in der Verbreitung von inspirierenden Inhalten bekommen. Vorreiter ist Tiktok, das als “sound-on” App bereits viele Userinnen und User für sich gewinnen konnte und 2021 in Deutschland sogar Platz eins des durchschnittlichen monatlichen Zeitvertreibs erreichte (App Annie). “Sound-on” bedeutet, dass der Ton automatisch abspielt und sich auch nicht abschalten lässt. Dank diverser starker Partnerschaften mit wichtigen Playern der Musikbranche, kann Tiktok sich den Zugang zu wichtigen Lizenzen sichern und die (Wieder-) Entdeckung von Hits unterstützen (OMR). Junge Künstlerinnen und Künstler haben so die Chance bemerkt zu werden, eine Fanbase aufzubauen und auch ausserhalb der App Erfolge zu feiern, so Michael Kümmerle, Head of Music Deutschland von Tiktok.

Megahits nach 43 Jahren erneut an der Spitze der Charts

In diesem Jahr hat Tiktok eine Umfrage gestartet, in der 80% der Befragten angaben, Tiktok als erste Anlaufstelle für die Entdeckung von Musik zu nutzen. “Menschen entdecken neue Musik sowie Künstlerinnen und Künstler durch Trends und virale Songs und fühlen sich wiederum inspiriert, diese Musik innerhalb der App zu liken, zu speichern und zu teilen”, so Tiktok. Tracks, die auf der App erfolgreich verbreitet wurden, haben das Potenzial nach ganz oben zu stürmen und auch ausserhalb der App zu Top-Hits zu werden. So auch Fleetwood Macs “Dreams”, der nach 43 Jahren wieder die Nr. 2 der Top-100-Song-Charts der Rolling Stone, erreichte. Dank dieses Phänomens konnten auch die Features von Boney M.s “Rasputin” auf viralen Videos, laut Tiktok, die Streams auf Spotify und Youtube um jeweils 325% und 102% steigern.

In der Schweiz lässt sich ein Zusammenhang zwischen verwendeter Tracks auf Tiktok und den iTunes Charts klar erkennen. Alleine in den Top 5 der «Top 100: Schweiz» lassen sich mit Ed Sheeran, Olivia Rodrigo und Måneskin, 3 Interpreten finden, die sich auch auf TikTok grosser Beliebtheit erfreuen. «Beggin’» von letzter Band, wurde bereits über 6 Millionen Mal von Userinnen und Usern für ihre Videos auf Tiktok verwendet und verstärkt dadurch noch den Erfolg der italienischen Musiker.

Durch die Partnerschaften mit Sony Music Entertainment, der Warner Music Group und der Universal Music Group, die Ende letzten Jahres und in diesem Jahr geschlossen wurden, liegen nun Verwertungsrechte auch bei der Plattform, so die Digital- und Marketingprofis von OMR. Und auch mit Spotify schloss Tiktok in diesem Jahr eine Kooperation. In Deutschland kann man als Tiktok-Userin oder -User nun vier Monate gratis vom Premiumangebot von Spotify profitieren.

Breakr und Rapchat wollen die Musikszene in den Sozialen Medien weiter befeuern

Neben der Triller App, die sich in den USA grosser Beliebtheit erfreut und ähnlich wie Tiktok auf kreative, mit Musik unterlegte Videos setzt, wollen nun auch Startups auf diesen musikalischen Zug aufspringen. Breakr zum Beispiel, verbindet Künstlerinnen, Künstler und Kreative, um neue Musik durch fesselnde Inhalte zu verbreiten, so der Claim auf ihrer Website. Wie dort weiter zu lesen ist, können Influencer und Influencerinnen ein Profil erstellen, in dem sie ihren Musikgeschmack teilen können und digitale Kampagnen aufsetzen, die auf Plattformen wie z.B. Tiktok oder Instagram platziert werden sollen. Auch Künstler und Künstlerinnen erstellen ein Profil mit ihrer Arbeit und bewerben sich schliesslich für die jeweiligen Kampagnen. Der Fokus liegt hier klar auf der Vermarktung der Musik, die Deals werden laut OMR auf der Plattform selbst geschlossen und Geld dann verdient, wenn Kampagnen mit der jeweiligen Musik einem Publikum ausgespielt werden. Die Chance, viral zu gehen und damit auch ausserhalb der Social Media Apps Erfolge zu erzielen, ist gross.

Bei einer weiteren Plattform, Rapchat, geht es vielmehr um das kreative Erstellen von gratis Beats und Instrumentals, die die Social Media Posts entsprechend tunen. Auch auf Rapchat steht der Community-Gedanke im Vordergrund, denn auch hier lassen sich mit Künstler und Künstlerinnen-Kooperationen potenziell virale Hits kreieren.

Brought to you by

Das Influencer Radar entsteht im Rahmen einer Content-Partnerschaft zwischen 20 Minuten und Picstars. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei 20 Minuten.

Picstars ist die führende Anbieterin für kreatives, zeitgeistiges und datengesteuertes Influencer-Marketing in der Schweiz. Die 2014 gegründete Agentur, mit Sitz in Zürich und Berlin, findet den «Perfect Match» zwischen Kunden, Kampagnen und Influencer*innen und kreiert inspirierendes Storytelling für eine authentische Markenkommunikation. picstars.com

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare