Mit Stacheldraht gegen Taliban
Aktualisiert

Mit Stacheldraht gegen Taliban

Pakistan hat heute damit begonnen, an der Grenze zu Afghanistan einen umstrittenen Zaun zu errichten. Damit soll das Eindringen von Taliban-Kämpfern verhindert werden.

Nach Angaben eines Armeesprechers wurde der Zaun in der Provinz Nord-Waziristan auf einem Abschnitt von 20 Kilometern aufgestellt. Ein weiterer 15 Kilometer langer Zaun soll in der Nachbarprovinz Süd-Waziristan folgen. Die pakistanische Armee entsandte auch weitere Soldaten in die Region und verstärkte die Grenzpatrouillen.

Der pakistanische Präsident Pervez Musharraf hatte die Pläne für einen Stacheldrahtzaun an der Grenze im Februar bekannt gegeben. Afghanistan hatte dagegen protestiert, da dadurch der umstrittene Grenzverlauf festgeschrieben werde und Stämme, die auf beiden Seiten der Grenze lebten, auseinandergerissen würden.

Die NATO und die US-geführten Truppen in Afghanistan werfen Pakistan vor, den Taliban Rückzugsräume zu bieten.

(sda)

Deine Meinung