Eishockey-WM: Mit Stephan und Trachsler gegen Kanada
Aktualisiert

Eishockey-WMMit Stephan und Trachsler gegen Kanada

Zwei Spieler von Servette kommen gegen Kanada zum WM-Debüt: Tobias Stephan (26) steht im Tor, Stürmer Morris Trachsler (26) - bisher auf der Tribüne - wird nachgemeldet und steht erstmals in einem WM-Team.

von
Klaus Zaugg
Mannheim

Es sind die beiden einzigen Änderungen in der Mannschaft. Alle, die gegen Lettland (3:1) und Italien (3:0) gespielt haben, werden auch gegen Kanada eingesetzt.

Für Stephan ist dieser Einsatz die Krönung einer erfolgreichen Saison. Mit einem starken Auftritt kann er sich sogar wieder für einen Job in der NHL ins Gespräch bringen. Dallas hat die Rechte an Stephan im Draft von 2002 erworben (Nr. 34), ihm dann aber nie eine richtige Chance gegeben. Drei Jahre (2006 bis 2009) hat Stephan fast ausschliesslich in den Farmteams verbracht und insgesamt nur 11 Einsätze in der NHL absolviert. Eine Rückkehr nach Nordamerika kann für ihn nach wie vor ein Thema werden.

Sein bisher grösster internationaler Erfolg: 2001 hexte er an der U 18-WM in Helsinki die Schweizer sensationell ins Finale, das gegen Russland 2:6 verloren ging. Aus dieser Silber-Mannschaft sind neben Stephan noch drei weitere Spieler in Mannheim dabei: Torhüter Daniel Manzato sowie die Stürmer Romano Lemm und Andres Ambühl.

Premiere für Trachsler

Morris Trachsler hatte bisher einen grossen internationalen Auftritt: Er war an der U 20-WM 2004 mit vier Assists der drittbeste Schweizer Skorer. Er ist neben Damien Brunner (von Kloten nach Zug abgeschoben) der zweite grosse offensive Irrtum in dieser WM-Mannschaft: Trachsler ist im Herbst 2005 von den ZSC Lions für die NLA gewogen, als zu leicht befunden und zu Servette abgeschoben worden. Dort hat der kräftige Center (183 cm/90 kg) seine Chance sozusagen auf dem «zweiten Bildungsweg» gepackt und sich zu einem der besten, zweikampfstärksten Defensivcenter der Liga entwickelt. Er hat mit Servette 2008 und 2010 das Playoffinale erreicht. Nun kann er gegen Kanada mit den grossen internationalen Hunden bellen und sie beissen.

Deine Meinung