Hypnose-Videos: Mit Youtube-Clips zum Freihand-Orgasmus?

Aktualisiert

Hypnose-VideosMit Youtube-Clips zum Freihand-Orgasmus?

Auf Youtube wächst die Zahl therapeutischer Videos, die alles Mögliche versprechen: Die Videos sollen zum perfekten Orgasmus führen – oder gar die Augenfarbe ändern.

von
Philipp Stirnemann
1 / 5
Auf Youtube finden sich zunehmend Videos mit vermeintlich therapeutischem Inhalt. Die Macher versprechen nicht nur Heilung von Schlafstörungen. Die Filme sollen zum Beispiel auch gegen Depressionen helfen.

Auf Youtube finden sich zunehmend Videos mit vermeintlich therapeutischem Inhalt. Die Macher versprechen nicht nur Heilung von Schlafstörungen. Die Filme sollen zum Beispiel auch gegen Depressionen helfen.

Youtube
Meist ist in den Videos nicht allzu viel zu sehen. Die Produktionen fallen durch ihren monotonen Stil auf.

Meist ist in den Videos nicht allzu viel zu sehen. Die Produktionen fallen durch ihren monotonen Stil auf.

Youtube
Während bei vielen Videos ein stoisch-ruhiger Sprecher immer wieder gleiche Phrasen wiederholt, sind andere der Therapie-Filme mit sogenannt binauralen Klängen, also akustischen Täuschungen, untermalt. Durch das Gucken des Videos zu diesem Bild soll man übrigens einen Orgasmus bekommen, ohne selbst Hand anlegen zu müssen.

Während bei vielen Videos ein stoisch-ruhiger Sprecher immer wieder gleiche Phrasen wiederholt, sind andere der Therapie-Filme mit sogenannt binauralen Klängen, also akustischen Täuschungen, untermalt. Durch das Gucken des Videos zu diesem Bild soll man übrigens einen Orgasmus bekommen, ohne selbst Hand anlegen zu müssen.

Youtube

Videos gucken, um geheilt zu werden. Das versprechen immer mehr Kanäle auf Youtube. Derzeit ist das Hypnose-Genre zwar noch relativ überschaubar, doch nimmt die Zahl der Youtuber, die Video-Therapien anbieten, stetig zu. Die Clips sollen gestressten oder depressiven Menschen helfen, besser einschlafen zu können oder neues Vertrauen in die eigenen Kräfte aufzubauen. Die Videos sind dabei mit bis zu drei Stunden Laufzeit enorm lang und setzen vor allem auf Monotonie.

Eine der momentan bekanntesten Youtube-Hypnotiseurinnen ist die in Kanada lebende Jody Whiteley, die auf ihrem Kanal bereits mehrere Hundert Hypnose-Videos veröffentlicht hat.

Jody Whiteley Promo Video. (Video: Youtube/Jody Whiteley)

Bis heute zählt Whiteleys Youtube-Gemeinde fast 79'000 Abonennten und ihre Videos wurden schon über 18 Millionen Mal aufgerufen. Und wie es scheint, funktioniert ihre Online-Therapie nicht nur in Einzelfällen, wie Kommentaren auf Youtube und Tumblr zu entnehmen ist. Und auch bei Journalisten scheinen zumindest Whiteleys Video-Schlaftherapien zu wirken.

Jody Whiteley: Zwei-Stunden-Schlaf-Hypnose gegen Depression und für Selbstvertrauen. (Video: Youtube/Jody Whiteley)

Hypnose verspricht Freihand-Orgasmus

Bei Hypnose-Videos gegen Schlaflosigkeit oder Depression ist aber noch lange nicht Schluss. Videos von Youtube-Channels wie Ultrahypnosis versprechen schier Unglaubliches: So soll man durch das Schauen der Filme etwa Süchte therapieren, in Rauschzustände versetzt werden, in ein früheres Ich reisen oder sogar dauerhaft seine Augenfarbe ändern können. Eine ganze Reihe Videos verspricht den Nutzern Orgasmen, ohne dass man dabei Hand anlegen müsste.

Hypnose: Freihand-Orgasmus. (Video: Youtube/UltraHypnosis)

Allerdings scheint die Erfolgsquote der Orgasmus-Videos deutlich unter derjenigen der schlaftherapeutischen zu liegen. Zumindest die Kommentare lassen darauf schliessen.

Freihand-Orgasmus 2. (Video: Youtube/BINAURAL ONE)

«Orgasmus-Videos sind höchstens Schwachsinn»

Für Rüdiger Junghans haben die Youtube-Videos nichts mit Hypnose im Zusammenhang mit Therapie und Coaching zu tun. «Als alleinige Massnahme bringen sie nichts», sagt der Präsident des Schweizer Fachverbandes für Hypnosetherapie (SFH). Studien hätten nämlich ergeben, dass direkte Ansprache eines Patienten bei derartigen Therapien deutlich besser funktionieren würde. Deshalb könnten entsprechende Youtube-Videos höchstens ergänzend wirken, «wenn sie in ein therapeutisches Gesamtkonzept eingebettet sind», so Junghans. Die schlaftherapeutischen Videos könnten sich aber aufgrund ihrer Machart durchaus als Einschlafhilfe eignen.

Gar nichts hält Junghans von den Orgasmus-Movies. Für ihn sind sie «höchstens Schwachsinn». Fast alle Youtube-Videos, die er gesehen hat, stuft der Experte als harmlos ein. Sie würden für Nutzer kein Risiko darstellen. «Kritisch finde ich nur, dass eines der Videos als Mittel gegen Depressionen beworben wird.» Denn: Depressionen müssen von einem erfahrenen Psychotherapeuten oder Psychiater behandelt werden und meist bedarf es einer medikamentösen Therapie, so Junghans. Anschauen darf man sich die Videos also ohne Bedenken. Mit der Hoffnung auf audiovisuelle Heilung aus dem Netz sollte man allerdings eher vorsichtig sein.

Was halten Sie von Youtube-Therapie-Videos? Können sie tatsächlich Schlafstörungen kurieren und Nutzern Orgasmen bescheren? Diskutieren Sie im Talkback mit!

Deine Meinung