Über Weihnachten: Mittelwesten der USA droht Schneechaos
Aktualisiert

Über WeihnachtenMittelwesten der USA droht Schneechaos

Die Meteorologen erwarteten noch für Donnerstag einen schweren Wintersturm mit heftigen Schneefällen und Schneeregen. In manchen Gegenden wird an Weihnachten mit Schneehöhen bis zu 60 Zentimetern gerechnet.

Bereits am Mittwoch hatte es im Nordwesten des Staates Kansas zu schneien begonnen, nachdem zuvor schon gefrierender Regen Strassen in Rutschbahnen verwandelt hatte. Die Schneefront breitete sich später weiter nach Osten aus. Die Behörden warnten, dass schon bis Donnerstagnachmittag die Strassen im Nordosten von Kansas unbefahrbar sein könnten.

Der Meteorologe Scott Whitmore vom Nationalen Wetterdienst in Topeka sprach von einem auch für die Gegend ungewöhnlich schweren Wintersturm. Der Sturm hatte vor wenigen Tagen im Südwesten der USA begonnen und breitete sich weiter nach Osten und Westen aus. Die grössten Schneemengen werden an den Feiertagen im Osten des Staates Nebraska bis zum Oberen Mississippital erwartet. Der Wetterdienst gab am frühen Donnerstag Sturmwarnungen für Kansas, den Westen von North Dakota und den Norden von Minnesota heraus.

Das Winterwetter beeinträchtigt auch den Luftverkehr. Auf dem Flughafen Minneapolis-St.-Paul wurden am Donnerstagmorgen nahezu 100 Flüge abgesagt. (dapd)

Deine Meinung