19.09.2020 11:52

Schreckmoment im OktagonMMA-Kämpfer bleibt nach K.o. 15 Minuten bewusstlos liegen

Jordan Titoni geht gegen Pat Sabatini stehend k.o. Danach bricht er zusammen, Fans, Betreuer und Gegner bangen um sein Leben.

von
Adrian Hunziker

Sabatini deckt Titoni mit Schlägen ein.

Video: Twitter/MMALocksmith

Darum gehts

  • Die US-Amerikaner Jordan Titoni und Pat Sabatini stehen sich im MMA-Oktagon gegenüber.
  • Titoni muss einstecken, geht aber nicht zu Boden.
  • Der Ringrichter bricht den Kampf schliesslich ab.
  • Dann erst geht Titoni zu Boden und bleibt bewusstlos liegen.
  • Nach langen 15 Minuten kommt er erst wieder zu Bewusstsein.

Jordan Titoni kassierte in der ersten Runde eine Rechte von Pat Sabatini, er wankte. Doch er ging nicht zu Boden. Sabatini setzte im MMA-Oktakon sofort nach, spürte, dass Titoni angeschlagen war. Nach einer weiteren Rechten ging Titoni zu Boden, stand aber sofort wieder auf. In der Folge kassierte der 32-jährige US-Amerikaner von seinem 29-jährigen Landsmann mehrere Schläge, gab aber nie auf. So kam es, dass er stehend k.o. ging, denn der Ringrichter brach den Kampf nach 2:26 Minuten ab.

Nun erst ging Titoni zu Boden – er war bewusstlos. Und er blieb es für ganze 15 Minuten. Die Ärzte und der Betreuerstab kümmerten sich die ganze Zeit um ihn, die Fans und auch Gegner Sabatini waren bei CFFC 84 in Robinsonville, Missouri zum Zusehen verdammt.

Gegner Sabatini sieht angespannt zu, wie sich das Ärzteteam um Titoni kümmert. 

Gegner Sabatini sieht angespannt zu, wie sich das Ärzteteam um Titoni kümmert.

Bild: CFFC

Doch Titoni kam wieder zu Bewusstsein und zeigte den Fans per Daumen nach oben an, dass es ihm den Umständen entsprechend wieder gut geht. Dann wurde er auf einer Bahre aus der Halle gebracht. Sein Team Factory X sorgte später für Entwarnung und twitterte: «Es geht ihm besser und er bewegt sich. Er wird ins Spital gebracht.» Etwas später ergänzte es: «Die Computertomografie und die ärztliche Untersuchungen kamen ohne Befunde zurück. Danke euch für all eure Gebete.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
31 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Martin

19.09.2020, 15:50

ihr postet ein Video das gar nicht das zeigt was im Titel steht. Eigentlich hättet ihr auch ein Katzenvideo aufschalten können.

Tub eli Bubeli

19.09.2020, 15:33

ein We ich ei. Ein Ho mo von einem "Sportler"

Klaus D.

19.09.2020, 14:36

und was ist MMA? Fände es schön wenn man bei so einem Artikel auch etwas Kontext mitgeben würde.