MMS-Reporter: Hagelchaos im Baselbiet
Aktualisiert

MMS-Reporter: Hagelchaos im Baselbiet

Heftige Gewitter mit golfballgrossen Hagelkörnern und Sturmböen haben schwere Schäden angerichtet. Besonders betroffen waren das Baselbiet, wo zahlreiche Keller überflutet und Dächer beschädigt wurden.

Am Sonntag ab 17 Uhr sind heftige Gewitter über weite Teile des Kantons Basel-Landschaft gezogen. Sie waren von heftigen Blitzschlägen, phasenweise sehr starken Winden, heftigen Niederschlägen sowie gebietsweise von Hagel begleitet.

Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei mitteilte. Viele Mitarbeitende von Feuerwehr und Polizei, mehrere hundert Personen, standen während Stunden im Einsatz, teilweise bis in die Nacht hinein.

In der Polizei-Alarmzentrale gingen zwischen 17 und 20 Uhr rund 140 Notrufe ein. Kantonsweit mussten durch die Alarmzentrale rund 15 Feuerwehren respektive Stützpunkt-Feuerwehren aufgeboten werden.

Mehrere Dutzend Keller standen unter Wasser. Wassereinbrüche gab es auch im Polizeistützpunkt Reinach sowie in der Sporthalle Hagenbuchen in Arlesheim. Mehrere Dutzend Bäume stürzten um, zum Teil auch auf Fahrzeuge.

Um 17.30 Uhr schlug ein Blitz in ein Einfamilienhaus in Muttenz ein. Dadurch kam es zu einem Kabelbrand in der Elektronik des Kochherdes. In mindestens zehn Fällen deckte der Sturm Dächer ab; mit Abstand am stärksten davon betroffen war der Raum Frenkendorf, Füllinsdorf und Pratteln

In Reinach, Münchenstein, Muttenz und Pratteln gab es mehr oder weniger lange Stromausfälle. In mehreren Fällen wurden durch den Gewittersturm Alarmanlagen und Feuermelder ausgelöst, und in diversen Fällen wurden Bauabschrankungen, Gerüste und Tafeln umgeworfen

Bei den Sportanlagen St. Jakob im Gebiet von Münchenstein wurden diverse kleinere Zelte vom Wind erfasst. Verletzt wurde niemand. Schäden gab es auch im Gebiet des Bootshafens Augst. Um 20 Uhr hatte sich die Lage beruhigt. (dapd)

So werden Sie MMS-Reporter: Swisscom/Sunrise: MMS an 2020, Stichwort REPORTER (CHF 0.70) Orange: MMS an 079 375 87 39, Stichwort REPORTER (CHF 0.70) Per Mail: MMS an reporter@20minuten.ch Bitte geben Sie Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer an und machen Sie einige Angaben zum Bild (Wo, Wer, Wann).

So werden Sie MMS-Reporter: Swisscom/Sunrise: MMS an 2020, Stichwort REPORTER (CHF 0.70) Orange: MMS an 079 375 87 39, Stichwort REPORTER (CHF 0.70) Per Mail: MMS an reporter@20minuten.ch Bitte geben Sie Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer an und machen Sie einige Angaben zum Bild (Wo, Wer, Wann).

So werden Sie MMS-Reporter: Swisscom/Sunrise: MMS an 2020, Stichwort REPORTER (CHF 0.70) Orange: MMS an 079 375 87 39, Stichwort REPORTER (CHF 0.70) Per Mail: MMS an reporter@20minuten.ch Bitte geben Sie Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer an und machen Sie einige Angaben zum Bild (Wo, Wer, Wann).

So werden Sie MMS-Reporter: Swisscom/Sunrise: MMS an 2020, Stichwort REPORTER (CHF 0.70) Orange: MMS an 079 375 87 39, Stichwort REPORTER (CHF 0.70) Per Mail: MMS an reporter@20minuten.ch Bitte geben Sie Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer an und machen Sie einige Angaben zum Bild (Wo, Wer, Wann).

So werden Sie MMS-Reporter: Swisscom/Sunrise: MMS an 2020, Stichwort REPORTER (CHF 0.70) Orange: MMS an 079 375 87 39, Stichwort REPORTER (CHF 0.70) Per Mail: MMS an reporter@20minuten.ch Bitte geben Sie Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer an und machen Sie einige Angaben zum Bild (Wo, Wer, Wann).

Deine Meinung