Mode: Indien bei Armani - Dschungel bei Cavalli
Aktualisiert

Mode: Indien bei Armani - Dschungel bei Cavalli

Die modebewusste Frau blickt nach Osten: Stardesigner Giorgio Armani zeigte an den Mailänder Damenschauen eine junge Emporio-Kollektion, die indisch inspiriert ist.

Hosen im Reiterstil, Spitzentops und kurze Jacken prägten Armanis Show an der Milano Moda Donna, die noch bis zum 3. Oktober läuft.

Bei Just Cavalli läuteten Löwen- und Elefantengebrüll ein Defilee ein, das in orientalischer Pracht schwelgte. In der jungen Linie des florentinischen Designers Roberto Cavalli finden sich Bustierkleider aus abgewetzten Jeansstoffen, die nur aus Rüschen zu bestehen scheinen. Kristalle und Perlen dienen als Schmuck.

In der italienischen Kollektion Mila Schön mischen sich Geradlinigkeit und Dekoration. Schals werden zum Hemd, wenn sie sich über der Brust kreuzen und in der Taille mit einem Gürtel gebändigt werden. Broschen zieren das schlichte weisse Leinenkleid.

Dirk Bikkembergs hat im kommenden Sommer eine Vorliebe für Grüntöne, die er mit Weiss, Gold oder einem Hautton kombiniert. Daraus entstehen kurze Kaftane mit Zipfelsäumen, bauchfreie Blousons oder leichte Pullis. Der Belgier deutscher Herkunft ist bekannt für seine vom Sport inspirierte Mode.

Die zu langen Röcken getragenen Tops erinnern in ihrem Schnitt an Badeanzüge. Vom Fussballtrikot entliehene Rückennummern reiht er zu Ketten auf. Vom italienischen Label Byblos schliesslich waren Röcke in Ballonform, Minipullover und drapierte Chiffonkleider zu sehen.

(sda)

Deine Meinung