New York: Modedesigner Oscar de la Renta gestorben
Aktualisiert

New YorkModedesigner Oscar de la Renta gestorben

Im Kreise seiner Familie, Freunde und «mehr als ein paar Hunden» ist Oscar de la Renta, einer der einflussreichsten Modeschöpfer, am Montagabend 82-jährig gestorben.

Der legendäre Modedesigner Oscar de la Renta (82) ist tot. Nach Angaben seiner Stieftochter Eliza Reed Bolen und deren Ehemann starb er am Montagabend (Ortszeit) in Connecticut im Kreise seiner Familie und Freunde und «mehr als ein paar Hunden». Details zur Todesursache nannte sie zunächst nicht, bei ihm soll aber schon vor vielen Jahren Krebs diagnostiziert worden sein.

Fast 50 Jahre lang designte de la Renta Luxusmode unter seinem eigenen Namen. Zu seinen Kunden zählten neben Hollywoodstars wie Sandra Bullock und Penélope Cruz auch mehrere First Ladys der USA. Seine Spezialität war vor allem Abendgarderobe, die sich durch voluminöse Röcke, exquisite Stickereien und Farbenreichtum auszeichnete. Doch auch als Designer schicker Damenanzüge für den Tag trat de la Renta in Erscheinung.

Malerei war seine Leidenschaft

Dabei wollte der gebürtige Dominikaner eigentlich einen anderen Lebensweg einschlagen. Mit 18 verliess er seine Heimat in Richtung Spanien, um Malerei zu studieren. Doch gewann seine Leidenschaft für Mode die Oberhand: Die Frau des US-Botschafters in Spanien sah einige seiner Entwürfe und bat ihn, ein Kleid für ihre Tochter zu kreieren. Es landete schliesslich auf dem Cover des «Life»-Magazins.

De la Renta hinterlässt seinen Adoptivsohn Moises, der auch als Designer in seiner Firma tätig ist. Seine erste Frau Françoise de Langlade starb 1983.

Auf Twitter gab es bereits die ersten Reaktionen trauernder Fans des Modeschöpfers: «Ruhe in Frieden, Designer-Ikone Oscar de la Renta», schrieb etwa die US-Sängerin Gloria Estefan. Der in der Dominikanischen Republik geborene Modeschöpfer sei ein Teil einiger der grössten Momente ihres Lebens gewesen.

Deine Meinung