Aktualisiert 29.05.2020 14:42

Zeitzeuge

Möchtest du in einer alten Wäscherei wohnen?

Nahe Paris sucht ein Haus einen neuen Besitzer, der ihm wieder seinen alten Glanz verleiht. Das Haus am Weiher war einst eine Wäscherei.

von
Meret Steiger
1 / 8
Dieses hübsche Haus ist eine ehemalige Wäscherei – und sie könnte schon bald dir gehören.

Dieses hübsche Haus ist eine ehemalige Wäscherei – und sie könnte schon bald dir gehören.

patrice-besse.co.uk
Die Wäscherei sucht derzeit einen neuen Besitzer. Das wird aber nicht ganz billig: 3,69 Millionen Franken kostet der Zeitzeuge.

Die Wäscherei sucht derzeit einen neuen Besitzer. Das wird aber nicht ganz billig: 3,69 Millionen Franken kostet der Zeitzeuge.

patrice-besse.co.uk
Gewaschen wurde hier die Wäsche aus dem Schloss der lokalen Adligen.

Gewaschen wurde hier die Wäsche aus dem Schloss der lokalen Adligen.

patrice-besse.co.uk

Dieses majestätische Gebäude befindet sich in einem Dorf, rund 28 Kilometer von Paris entfernt, in der Region Île-de-France. Es war einst die Wäscherei für das Schloss der lokalen Adligen und wurde 1840 vom Architekten Joseph Froelicher erbaut.

Zwischen 1840 und 1955 wuschen die Angstellten nicht nur die Wäsche der Besitzerfamilie, sondern auch die der Secours National, einer halbstaatlichen Hilfsorganisation. Über 8000 Teile wurden hier jährlich gewaschen.

Denkmalschutz

Das Gebäude besteht aus einem zweistöckigen Haupttrakt und zwei dreistöckigen Flügeln. Die ineinandergreifenden Ziegeldächer stehen unter Denkmalschutz. Vom Haupttrakt aus sieht man auf den Weiher, der sich vor der Wäscherei befindet.

Obwohl sich Teile des Gebäudes unter Denkmalschutz befinden, gibt es eine Bewilligung, das Haus in ein Hotel oder ein Restaurant umzubauen – darin wohnen darf man aber natürlich auch. Kostenpunkt: 3,69 Millionen Franken (3,5 Millionen Euro).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
10 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

FrankreischFrankreisch

30.05.2020, 13:41

Für 3.5 Millionen Euro gibt es halb Frankreich anderswo. Für die Besichtigung Gummistiefel mitnehmen.

M. Fischer

30.05.2020, 10:57

Mal sehen, ob sie einen Dummen mit viel Geld finden, der sein Geld in diese Väntäläburg investieren will.

Leser

29.05.2020, 17:35

Der Erpresser von Peter Spuhler, möchte es vielleicht kaufen.