Interwiew mit Christoph Mörgeli: Mörgeli: «Schmid belog die SIKs»
Aktualisiert

Interwiew mit Christoph MörgeliMörgeli: «Schmid belog die SIKs»

Wie interpretieren Sie die neusten Enthüllungen?

Christoph Mörgeli: Bisher musste man Schmid Naivität, Vertuschen, Aussitzen und Führungsschwäche vorwerfen. Jetzt geht es ums Be­lügen der Öffentlichkeit und der Sicherheitspolitischen Kommissionen (SIKs).

Sind Sie überrascht?

Überhaupt nicht. Mich würde es auch nicht überraschen, wenn die Sicherheitsprüfung bei Nef bewusst ausgesetzt ­wurde.

Was sind die Konsequenzen?

Schmid muss sofort gehen. Alles was er jetzt sagt und macht, bedeutet einen Schaden für die Armee. ­Seine Glaubwürdigkeit ist definitiv am Ende.

nm

Deine Meinung