Mövenpick bleibt eine Delikatesse
Aktualisiert

Mövenpick bleibt eine Delikatesse

Mövenpick - Gastronomiekonzern - erzielt höhere Umsätze und mehr Gewinn.

Der Reingewinn erhöhte sich im Vorjahresvergleich um die Hälfte auf 21 Millionen Franken, wie das Unternehmen im Eigentum der Familie des Münchner Financiers August von Finck am Donnerstag mitteilte.

Der Umsatz wuchs um 13,3 Prozent auf 1,396 Milliarden Franken. Im laufenden Jahr feiert Mövenpick sein 60-jähriges Bestehen und will in allen Bereichen besondere Aktivitäten lancieren. Das von Ueli Prager 1948 mit dem ersten Mövenpick-Restaurant in Zürich gegründete Unternehmen hatte sich letztes Jahr nach der vollständigen Übernahme durch die Von-Finck-Familie von der Börse zurückgezogen. (scc) (dapd)

Deine Meinung