Publiziert

BlackboxMoldawien und Weissrussland haben keine Impf-Zahlen – wir auch nicht

Israel impft am meisten, gefolgt von den Golfstaaten. Wo die Schweiz steht, ist weiterhin nicht bekannt. Man warte gespannt auf die Zahlen der Kantone, heisst es beim BAG.

von
Daniel Waldmeier

Swissmedic gab am Dienstag grünes Licht für den Moderna-Impfstoff.

In Israel sind schon 1,85 Millionen Impfdosen verabreicht worden. Pro 100 Einwohner sind es laut der Website Ourworldindata.org der Universität Oxford 21 Dosen. Wo die Schweiz steht, ist weiterhin nicht bekannt – bislang haben erst einzelne Kantone eine Statistik veröffentlicht.

Nora Kronig, Vizedirektorin des Bundesamts für Gesundheit, sagte am Dienstag vor den Medien, man warte gespannt auf die Zahlen der Kantone. Ziel sei es, bald regelmässig Zahlen zu den durchgeführten Impfungen zu veröffentlichen. Das BAG habe eine entsprechende IT-Lösung zur Verfügung gestellt, diese verwendeten aber nicht alle Kantone.

Dass für die Schweiz noch immer keine Zahlen vorliegen, sorgt in den sozialen Medien für Stirnrunzeln. Ein Twitter-User bemerkt, dass die Schweiz in Westeuropa eine Insel sei. Sie befinde sich auf Augenhöhe mit Weissrussland oder Moldawien, die ebenfalls keine Zahlen publizierten.

Klar ist, dass der Schweiz bis am Dienstag 230’000 Impfdosen ausgeliefert wurden. Bis Ende Monat werden es über 500’000 sein. Wären die 230’000 Dosen schon gespritzt, käme die Schweiz im Ranking auf 2,67 Impfungen pro 100 Einwohner.

In Israel sind dagegen nach Angaben des Wissenschaftlers Eran Segal schon 80 Prozent der über 70-Jährigen ein erstes Mal geimpft. Bis Ende März will die Regierung alle Bewohner des Landes impfen. Trotzdem befindet sich das Land im dritten Lockdown.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.