Pyeongchang 2018: Mona Vetsch zeigt ihr Olympia-Studio
Aktualisiert

Pyeongchang 2018Mona Vetsch zeigt ihr Olympia-Studio

Koreanische Atmosphäre in einer Zürcher Industriehalle: Mona Vetsch diskutiert mit Promis und Olympia-Legenden über die Tages-Highlights in Pyeongchang.

von
mon

Mona Vetsch zeigt ihr Olympia-Studio: Die Industriehalle Giesserei in Oerlikon wurde zu einem koreanischen Strassenrestaurant umgewandelt. (Video: Adrian Panholzer/Anthony Ackermann)

Während der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang begrüsst Mona Vetsch prominente Gäste zum Late-Night-Talk. In der Giesserei in Oerlikon wird die Sendung «Chaempieon» vom 9. bis 24. Februar gedreht und jeweils abends auf SRF 2 ausgestrahlt.

«Die Industriehalle wurde zu einem koreanischen Strassenrestaurant umgewandelt», sagt «Chaempieon»-Moderatorin Mona Vetsch. Man wolle damit südkoreanisches Flair nach Zürich holen.

Promis, Livemusik und koreanische Spezialitäten

Der Tisch in der Mitte des Olympia-Studios ist das Zentrum: «Es ist unser Stammtisch. Hier begrüsse ich meine prominenten Gäste», erklärt die «Chaempieon»-Moderatorin. Aber auch Zuschauer können sich noch anmelden und live in der Sendung dabei sein. Dafür wurden einem Strassenrestaurant entsprechend kleine Tische und Stühle aufgestellt.

«Eine Köchin wird uns zudem während der Sendung mit koreanischen Spezialitäten verwöhnen», freut sich Mona Vetsch. «Und der Sänger sowie gebürtige Südkoreaner Sam Hong wird für Livemusik sorgen.» Hong war Gründer und Kopf der koreanischen Showband Arirang Singers, die bei den Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul als Koreana den Song «Hand in Hand» interpretierten.

Olympialegenden und Comedians treffen aufeinander

Die Zuschauer dürfen sich auf Olympialegenden und Promis freuen: Vreni Schneider, Walter Steiner oder Sonny Schönbächler erzählen von ihren schönsten Olympiamomenten. Aber auch Promis wie Christa Rigozzi, Fabian Unteregger oder Hausi Leutenegger diskutieren über die sportlichen Tages-Highlights.

Für den einen oder anderen Lacher bei den Gästen und Zuschauern werden Comedians wie Charles Nguela, Radio-SRF-3-Moderator Philippe Gerber und der deutsche Comedian mit südkoreanischen Wurzeln Ill-Young Kim sorgen.

Deine Meinung