Aktualisiert

Ligue 1Monaco zieht mit dem PSG mit

Die AS Monaco erfüllt mit dem 3:1 gegen Nantes die Pflicht. Der Abstand auf PSG bleibt gross, immerhin können die Monegassen mit dem Sieg den OSC Lille auf Distanz halten.

von
ofi

Bereits früh lenkte die AS Monaco das Spiel gegen Nantes in die gewünschten Bahnen. Bereits in der 18. brachte James Rodríguez Monaco in Führung. Ereignisreich waren dann die zehn Minuten zwischen der 70. und 80. In der 72. erzielten die Monegassen das 2:0, nur vier Minuten später erhöhten sie gar auf 3:0, Nantes braucht dann seinerseits bloss zwei Minuten um den Anschlusstreffer zum 1:3 zu erzielen. Danach geschah jedoch nichts mehr und Monaco holte sich souverän die drei Punkte. In den weiteren Partien der Ligue 1 am Sonntag trennten sich St. Etienne und Nizza 1:1 und Olympique Lyon gewann auswärts bei Valenciennes mit 2:1.

Auch ohne diverse Stammspieler ist Paris St-Germain in der Ligue 1 fast am Ziel angekommen. Die Pariser gewannen ohne den verletzten Zlatan Ibrahimovic sowie die geschonten Marco Verratti, Thiago Motta, Blaise Matuidi, Maxwell, Alex und zunächst auch Ezequiel Lavezzi gegen Reims 3:0. Selbst wenn Verfolger Monaco (3:1 gegen Nantes) die restlichen sechs Partien gewinnt, muss der PSG nur noch zwei seiner letzten sechs Spiele gewinnen, um zum vierten Mal französischer Meister zu werden. Auf dem Weg zum 3:0 der Pariser unterliefen dem algerischen Internationalen Aïssa Mandi zwei Eigentore.

Am Sonntag:

Monaco - Nantes 3:1 (1:0).

7000 Zuschauer.

Tore: 18. Rodriguez 1:0. 73. Raggi 2:0. 76. Rodriguez (Foulpenalty) 3:0. 78. Bedoya 3:1. (ofi/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.