Fett-Fetisch: Monica Riley will dickste Frau der Welt werden
Publiziert

Fett-FetischMonica Riley will dickste Frau der Welt werden

Eine 27-jährige Texanerin will ihr Körpergewicht auf 450 Kilo bringen. Ihr Freund hilft ihr in ihrer Mission – er füttert sie mit einem Trichter.

von
kle
1 / 3
Monica Riley (27) aus Texas nimmt pro Tag 8000 Kalorien zu sich. Ihr Ziel ist es, in etwa fünf Jahren ihr Gewicht auf 450 Kilo zu bringen. Ihr Feeder Sid hilft ihr dabei: Er führt ihr täglich einen 3500-Kalorien-Milkshake über einen Trichter ein.

Monica Riley (27) aus Texas nimmt pro Tag 8000 Kalorien zu sich. Ihr Ziel ist es, in etwa fünf Jahren ihr Gewicht auf 450 Kilo zu bringen. Ihr Feeder Sid hilft ihr dabei: Er führt ihr täglich einen 3500-Kalorien-Milkshake über einen Trichter ein.

Bulls | Ruaridhconnellan/barcrof
Noch dazu gibt es - unter anderem - vier Burger, vier Sandwiches, 30 Chicken Nuggets, eine riesige Portion Pommes, sechs Hotdogs, sechs Kekse, einen Teller Pasta und rund drei Kilo Glace.

Noch dazu gibt es - unter anderem - vier Burger, vier Sandwiches, 30 Chicken Nuggets, eine riesige Portion Pommes, sechs Hotdogs, sechs Kekse, einen Teller Pasta und rund drei Kilo Glace.

Bulls | Ruaridhconnellan/barcrof
Monica Riley arbeitet als Model. Sie betreibt eine Website für Feeder-Fetischisten. Via Webcam können ihre Kunden zugucken, wie Sid sie mästet.

Monica Riley arbeitet als Model. Sie betreibt eine Website für Feeder-Fetischisten. Via Webcam können ihre Kunden zugucken, wie Sid sie mästet.

Bulls | Ruaridhconnellan/barcrof

«Ich werde nicht aufhören, bis ich so fett bin, dass ich mich nicht mehr bewegen kann.» Das ist das Ziel von Monica Riley (27) aus Fort Worth im US-Staat Texas. Die Frau wiegt jetzt schon 360 Kilo, aber das reicht ihr nicht – Riley will die 450-Kilo-Marke knacken.

Ihr Freund Sid Riley (25) ist ihr Feeder, ihr Fütterer: Er sorgt dafür, dass sie täglich 8000 Kalorien zu sich nimmt. So führt Sid ihr pro Tag einen 3500-Kalorien-Milkshake über einen Trichter ein. Dazu gibt es – unter anderem – vier Burger, vier Sandwiches, 30 Chicken Nuggets, eine riesige Portion Pommes, sechs Hotdogs, sechs Kekse, einen Teller Pasta und rund drei Kilo Glace.

«Das turnt uns ganz schön an»

Sie möge ihren Körper, wie er ist, sagt Monica Riley, die als Model arbeitet. Sie betreibt eine Website für Feeder-Fetischisten. Via Webcam können ihre Kunden zugucken, wie Sid sie mästet.

«Es ist eine sexuelle Fantasie von uns beiden, wir reden viel darüber», sagt die übergewichtige Frau zur «Daily Mail». Sid müsse ihr helfen, vom Sofa aufzustehen, um bis zum Bett zu gehen. «Nach einer grossen Mahlzeit muss er mir auch helfen, mich umzudrehen, denn mein Magen ist so voll, dass ich das nicht mehr allein schaffe. Das turnt uns ganz schön an.»

WC direkt unter dem Bett einbauen

Ihr Traum ist es, in etwa fünf Jahren komplett abhängig von ihrem Feeder zu sein. Das würde auch bedeuten, dass ihre Toilette direkt unter dem Bett eingebaut wird und dass Sid diese regelmässig leeren müsste.

Aufs Kinderkriegen will Riley nicht verzichten. «Ich könnte meine Kinder in meinem Zimmer grossziehen und eine Nanny haben, die sie ab und zu nach draussen bringt», sagt sie. Bis jetzt hat ihr Plan nicht geklappt: Riley hat bereits zwei Fehlgeburten erlitten.

Deine Meinung