ZSC-Lions: Monnet kommt mit Verspätung in Fahrt
Aktualisiert

ZSC-LionsMonnet kommt mit Verspätung in Fahrt

Ein Schnellstarter in die Saison war Thibaut ­Monnet noch nie. Doch der Herbst ging vorüber und der Romand blieb das Sorgenkind der ZSC Lions.

von
mal
Hat zum Lachen und Jubeln zurückgefunden: Thibaut Monnet (M.). (Key)

Hat zum Lachen und Jubeln zurückgefunden: Thibaut Monnet (M.). (Key)

Gerade rechtzeitig vor den Playoffs scheint der Nati-Stürmer nun endlich in Form zu kommen. «Es soll keine Entschuldigung sein, aber ich war zu Beginn der Saison zweimal krank und fand nicht ins Spiel. Doch seit Weihnachten läuft es viel besser», erklärt Monnet und dies scheint ihn zu beflügeln.

Der Stürmer geht auch wieder mit Überzeugung in den Abschluss. Gegen Davos (3:4 n. V.) gelang ihm auf diese Weise auch ein herrlicher Treffer. Entsprechend gross ist bei Monnet auch die Vorfreude auf die Playoffs: «Ich mag diese grossen Spiele!»

Doch zuerst geht es heute um die Pflichterfüllung. Im Nachtragsspiel gegen die ­Lakers (19.45 Uhr, Teleclub 3) benötigen die ZSC Lions noch einen Punkt für die ­definitive Playoff-Qualifi­kation. Mit einem Sieg gegen das Tabellenschlusslicht könnten die Zürcher am letzten Wochenende der Regular Season dann auch noch das sechstklassierte Lugano angreifen. (mal/20 Minuten)

Deine Meinung