Wilde Schlägerei in Belp BE – Monster-Prozess um Rocker-Krieg soll ganzen Monat dauern
Publiziert

Wilde Schlägerei in Belp BEMonster-Prozess um Rocker-Krieg soll ganzen Monat dauern

Im Frühling 2022 kommts zum Prozess rund um die Auseinandersetzung zwischen Bandidos, Hells Angels und Broncos. 22 Rocker nehmen auf der Anklagebank Platz.

1 / 8
In Belp BE war am Samstagabend, 11. Mai 2019 ein Polizeieinsatz um einen Revierkampf von Rockergangs im Gang.

In Belp BE war am Samstagabend, 11. Mai 2019 ein Polizeieinsatz um einen Revierkampf von Rockergangs im Gang.

News-Scout
Anwohner und Anwohnerinnen sprachen von Schüssen und Männern mit Baseballschlägern.

Anwohner und Anwohnerinnen sprachen von Schüssen und Männern mit Baseballschlägern.

News-Scout
«Drei Personen wurden beim Vorfall verletzt, zwei davon schwer», teilte Kapo Sprecherin Jolanda Egger damals mit.

«Drei Personen wurden beim Vorfall verletzt, zwei davon schwer», teilte Kapo Sprecherin Jolanda Egger damals mit.

News-Scout

Darum gehts

  • Im nächsten Mai kommts zur Verhandlung rund um die wilde Schlägerei zwischen Rockergangs in Belp.

  • Der Prozess im Berner Amtshaus soll einen ganzen Monat dauern.

  • Den 22 Beschuldigten wird Raufhandel und versuchte Tötung vorgeworfen.

Im Mai 2019 haben sich in Belp über 30 Mitglieder mehrerer Motorradclubs (MCs) eine wilde Schlägerei geliefert, bei der auch Schüsse fielen. Zum Streit kam es, weil die damals nicht offiziell in der Schweiz vertretenen Bandidos ein Clublokal eröffnen wollten. Den vorherrschenden Hells Angels war das ein Dorn im Auge: Zusammen mit den befreundeten Broncos griffen sie die rund ein Dutzend Bandidos an, die an der Steinbachstrasse den Geburtstag eines Kollegen feierten. 22 Personen wurden im Nachgang zur blutigen Auseinandersetzung angeklagt, zwei davon wegen versuchter Tötung.

Im kommenden Frühling wird nun der Fall vor dem Amtsgericht Bern-Mittelland verhandelt, wie die «Sonntagszeitung» schreibt. Sämtliche Beschuldigte müssen sich wegen Raufhandels, zwei von ihnen wegen versuchter Tötung verantworten. Für den Prozess hat das Gericht einen ganzen Monat veranschlagt. Er findet voraussichtlich zwischen dem 30. Mai und dem 30. Juni 2022 statt.

Ein Mann bereits in Haft

Im Zuge der Auseinandersetzung vom Mai 2019 wurden insgesamt 34 Personen festgenommen. Ein 37-Jähriger, der beschuldigt wird, eine Schusswaffe eingesetzt und dadurch einen Mann schwer verletzt zu haben, befindet sich seit Oktober 2020 im vorzeitigen Strafvollzug. Gegen zehn weitere Personen wurde das Verfahren eingestellt, weil der Verdacht der Teilnahme an einem Raufhandel nicht ausreichend erhärtet werden konnte.

Durch den Hells-Angriff liess sich der Bandidos Motorcycle Club (BMC) allerdings nicht von seinem Vorhaben abbringen, wie 20 Minuten kürzlich berichtete: Zweieinhalb Jahre später hat er sich offiziell in der Schweiz niedergelassen und zwei Ortsgruppen, sogenannte Chapter, in Thun und Sion gegründet.

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(sul)

Deine Meinung

1 Kommentar