Montreal vor Viertelfinal-Einzug
Aktualisiert

Montreal vor Viertelfinal-Einzug

Die Montreal Canadiens mit dem Schweizer Internationalen Mark Streit benötigen noch einen Sieg zum Einzug in die NHL-Playoff-Viertelfinals. Der Qualifikationssieger der Eastern Conference bezwang die Boston Bruins auswärts 1:0 und führt 3:1.

Der Titelhalter Anaheim Ducks feierte im Duell mit den Dallas Stars in der dritten Partie den ersten Erfolg (4:2), womit sich zum dritten Mal das Auswärtsteam durchsetzte. Die Schweizer Goalies Jonas Hiller (Anaheim) und Tobias Stephan (Dallas) waren wie erwartet abermals Zuschauer; letzterer figurierte nicht einmal auf dem Matchblatt.

Streit erhielt bei Montreal mit 10:34 Minuten die drittkürzeste Einsatzzeit, stand dafür im Powerplay am häufigsten auf dem Eis. Beim im Überzahl erzielten Tor von Patrice Brisebois (40.), der in der Lockout-Saison mit den Kloten Flyers gespielt hatte, sass er allerdings auf der Bank. Das Resultat drückt aus, dass sich die beiden Teams eine ausgeglichene Partie lieferten; das Schussverhältnis lautete 28:27 zu Gunsten der Canadiens.

Anaheim legte gegen Dallas einen Blitzstart hin und lag nach 20 Minuten 3:0 vorne; nach zwei Dritteln stand es 4:0. Massgeblichen Anteil daran hatte Chris Pronger mit zwei Treffern. Ducks-Torhüter Jean-Sebastian Giguère wehrte 31 Schüsse ab und musste sich nur zweimal in Unterzahl Brenden Morrow geschlagen geben.

NHL-Resultate. Playoff. Achtelfinals (best of 7). Eastern Conference. 3. Runde:

Philadelphia Flyers (6. der Qualifikation) - Washington Capitals (3.) 6:3; Stand 2:1.

4. Runde: Boston Bruins (8.) - Montreal Canadiens (1./mit Mark Streit) 0:1; Stand 1:3.

Western Conference. 3. Runde: Dallas Stars (5./ohne Tobias Stephan) - Anaheim Ducks (4./ohne Jonas Hiller) 2:4; 2:1.

4. Runde: Calgary Flames (7.) - San Jose Sharks (2.) 2:3; Stand 2:2.

Colorado Avalanche (6.) - Minnesota Wild (3.) 5:1; Stand 2:2.

(si)

Deine Meinung