Mysteriöser Fall: Mord in der Postkarten-Idylle
Aktualisiert

Mysteriöser FallMord in der Postkarten-Idylle

Ein Auswärtiger mietet eine Ferienwohnung und wird eines Abends von einem Unbekannten aufgesucht und niedergestochen. Im heimeligen 200-Seelen-Dorf Kiental rätselt man über ein brutales Tötungsdelikt.

von
A. Hirschberg
Im Dachgeschoss dieses Hauses an der Griesalpstrasse wurde der Mieter brutal niedergestochen und getötet.

Im Dachgeschoss dieses Hauses an der Griesalpstrasse wurde der Mieter brutal niedergestochen und getötet.

Gerade mal zweihundert Seelen zählt Kiental, ein Dorf im bernischen Kandertal. In dieser kleinen heilen Welt im Berner Oberland hat sich am Mittwochabend, kurz nach 19.15 Uhr ein mysteriöses Tötungsdelikt ereignet.

Ein Auswärtiger, der eine Ferienwohnung im Dach des Dorfladens an der Griesalpstrasse gemietet hatte, wurde offenbar brutal niedergestochen. Der Täter scheint ein unbekannter Mann zu sein, der den Mieter in seiner Wohnung aufsuchte und angriff.

«Als ob er sich bei uns verstecken würde»

Das Opfer war mittleren Alters, und bewohnte die Ferienwohnung erst seit wenigen Monaten. Im kleinen Dorf war er von Anfang an aufgefallen: «Mit seinem ledernen Aktenkoffer, dem schwarzen Mantel und dem Rossschwanz passte er nicht hierher», erzählt ein Dorfbewohner gegenüber 20 Minuten Online, der anonym bleiben möchte.

Auch sonst habe der Mann einen seltsamen Eindruck gemacht. «Als ob er sich bei uns oben verstecken würde», so der Kientaler weiter. Geldprobleme hatte der Bewohner der Ferienwohnung offenbar keine. «Er hatte einen guten Job in Frutigen, heisst es.»

Vermieter sah den Täter

Wie es zur Bluttat in der Ferienwohnung kam, ist bisher noch unklar. Der Vermieter, der in der Wohnung darunter wohnt, hörte offenbar etwas und ging hoch, um nachzuschauen. «Er sah den Täter noch, der flüchten konnte und fand dann das Opfer in der Wohnung», erzählt der Dorfbewohner.

Kurze Zeit später sei die Aufregung gross gewesen im kleinen Kiental. «Überall waren Polizisten, die jede Ecke im Dorf absuchten», so der Anwohner. Für ihn ist das Vorgefallene erschreckend. Angst habe er aber nicht: «Der Täter hatte es auf eine bestimmte Person abgesehen, und die hat er gefunden und umgebracht.»

Ob die Angaben des Bewohners stimmen, möchte die Polizei nicht sagen. Sie bestätigt lediglich, dass kurz nach 19.15 Uhr ein Mann in Kiental tot in einer Wohnung aufgefunden wurde. Gemäss ersten Erkenntnissen handle es sich um ein Tötungsdelikt. Die Täterschaft sei noch unbekannt.

Zeugen gesucht:

Zur Klärung des Delikts sucht die Kantonspolizei Personen, die gestern Abend im Kiental etwas Auffälliges beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich zu melden unter 033 227 61 11. Insbesondere interessiert, ob im Zeitraum zwischen 1830 und 2000 Uhr ein Fahrzeug im Tal aufgefallen ist.

Deine Meinung