Aktualisiert 08.12.2008 16:03

SpanienMord löst Unruhen zwischen Marokkanern und Schwarzafrikanern aus

Der Tod eines Afrikaners hat in einer Kleinstadt im Südosten Spaniens Unruhen ausgelöst. Zuwanderer aus Marokko und Schwarzafrika gingen in der Ortschaft La Mojonera in der Provinz Almería in der Nacht aufeinander los.

Die Randalierer setzten nach Angaben der Behörden Abfallcontainer und Autos in Brand. Mehrere Geschäfte von Marokkanern wurden verwüstet.

Die Polizei brachte die Lage einige Stunden später unter Kontrolle und nahm drei mutmassliche Gewalttäter fest. Darunter war auch ein Marokkaner, der einen 24-jährigen Malier erstochen und damit die Unruhen ausgelöst haben soll.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.