Rebecca Black: Morddrohungen wegen schlechtem Song
Aktualisiert

Rebecca BlackMorddrohungen wegen schlechtem Song

Rebecca Blacks Song «Friday» erhitzt die Gemüter: Nun erhielt die 13-Jährige wegen dem schlechten Song sogar ernstzunehmende Morddrohungen.

von
cap

Dass Rebecca Blacks Trash-Hit «Friday» kein musikalisches Highlight darstellt, finden wohl so einige. Auch dass die 13-Jährige deswegen angefeindet wird, ist mittlerweile mehr oder minder bekannt. Dass die Teenie-Musikerin aber deswegen gar Morddrohungen kriegt, das ist neu und scheint dann doch ein wenig übertrieben. Wie die Polizei von Anaheim (Kalifornien) diese Woche bekannt gegeben hat, untersuchen die Cops derzeit nämlich gleich zwei solcher Hass-Drohungen gegen die Amerikanerin.

Eine davon wurde dem Polizeisprecher Rick Martinez zufolge übers Telefon, die andere per E-Mail ausgesprochen. Der 13-Jährigen wurde mit Mord gedroht, falls sie ihre Musik nicht aus dem Internet nehme, berichtete Martinez gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters weiter: «Wir können nicht genau sagen, wie ernst die Drohungen wirklich sind - aber wir nehmen sie ernst.»

Mehrere Beamte würden nun ein Auge auf Rebecca Black haben und die Mail und den Anruf genauer überprüfen. Möglicherweise werden die Urheber denn auch angezeigt. Mit «Friday» wurde Rebecca Black über Nacht zum Internetstar. Das Video wurde inzwischen über 111 Millionen Mal angeklickt.

Deine Meinung