Aktualisiert

«Mordsding» angespült

Ein Riesentintenfisch ist heute an der australischen Küste in Tasmanien angespült worden.

«Es ist ein Mordsding und wiegt 250 Kilogramm», sagte Genefor Walker-Smith, Zoologe am Museum in Tasmanien. Der Tintenfisch habe einen Durchmesser von einem Meter und sei acht Meter lang. Er sei bereits tot gewesen, als er Land gespült wurde.

Der Tintenfisch soll im Museum von Tasmanien untersucht werden, dabei wollen die Wissenschaftler unter anderem einen DNA-Test machen, bevor er präpariert und dann möglicherweise öffentlich ausgestellt wird. Riesentintenfische leben vor allem südlich von Australien und Neuseeland. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die grössten bis zu 14 Meter lang werden können. (dapd)

Deine Meinung