Skispringen: Morgensterns fünfter Streich
Aktualisiert

SkispringenMorgensterns fünfter Streich

Der Österreicher Thomas Morgenstern ist im Sommer-Grand-Prix der Skispringer nicht zu stoppen. Der Gesamt-Weltcupsieger gewann am Freitagabend in Courchevel (Fr) auch den fünften Einzelwettkampf dieser Serie.

Der Kärntner lag nach dem ersten Durchgang an zweiter Stelle (126,5 m). Mit einem Sprung auf 132 Meter trotz wenig Anlauf fing er in der Reprise den führenden Deutschen Richard Freitag (129/131) noch ab. Dritter wurde der Pole Kamil Stoch, der den Schanzenrekord auf 137 Meter verbesserte.

Der nächste Wettkampf geht am Sonntag in Einsiedeln in Szene. Das Schweizer Quartett unter der Führung von Olympiasieger Simon Ammann bestreitet am Samstagabend die Qualifikation.

Courchevel (Fr). Skispringen. Sommer-GP. Schlussklassement:

1. Thomas Morgenstern (Ö) 283,8 (126,5/132,0 m).

2. Richard Freitag (De) 280,6 (129,0/131,0).

3. Kamil Stoch (Pol) 277,2 (126,5/137,0).

4. Tom Hilde (No) 262,9 (125,5/132,5).

5. Denis Kornilow (Russ) 262,8 (132,0/131,0). 6. Taku Takeuchi (Jap) 262,3 (128,0/129,0).

Keine Schweizer am Start.

Stand nach dem 1. Durchgang: 1. Freitag 136,6 (129). 2. Morgenstern 133,8 (126,5). 3. Stoch 131,5 (126,5).

Gesamtwertung (5/11):

1. Morgenstern 500.

2. Stoch 289.

3. Freitag 241. (si)

Deine Meinung