Aktualisiert

Morges: Sieben Verletzte auf Autobahn

Sieben Personen, vier davon Kinder, sind am Donnerstag gegen 16 Uhr bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn A1 bei Morges VD verletzt worden. Sieben Autos prallten ineinander.

Zum Zusammenstoss kam es in dichtem Verkehr als sich gerade eine Verzögerung auflöste. Verschiedene Autolenker verloren die Herrschaft über ihre Fahrzeuge. Fünf der Verletzten wurden ins Universitätsspital Lausanne gebracht, zwei weitere nach Morges. Eine Person musste aus dem Wrack ihres Autos befreit werden.

Unter den in den Unfall verwickelten Fahrzeugen war ein Lieferwagen mit Farbe. Darum musste den Einsatzkräften von Polizei und Rettung auch die Chemiewehr der Feuerwehr Lausanne ausrücken.

Das betroffene Autobahnstück Richtung Genf blieb eine gute Stunde lang gesperrt. Deswegen kam es zu Behinderungen. In der Gegenrichtung behinderten Gaffer den Verkehr, wie die Kantonspolizei Waadt am Abend mitteilte.

(sda)

Deine Meinung