Fatales Missverständnis: «Moslems sind immun»
Aktualisiert

Fatales Missverständnis«Moslems sind immun»

Weil der Koran den Genuss von Schweinefleisch verbietet, wiegen sich zahlreiche Moslems in falscher Sicherheit: Sie meinen, die Schweinegrippe könne sie nicht infizieren.

Viele Moslems im Nahen Osten seien sicher, dass die Schweinegrippe ihnen nichts anhaben könne, schreibt die jordanische Zeitung «Al Bawaba» in ihrer englischsprachigen Online-Ausgabe.

Seelische Dekadenz

Der Islam verbietet den Verzehr von Schweinefleisch (siehe Infobox), da das Schwein als «unrein» gilt. Der Konsum des verbotenen Nahrungsmittels soll beim Sünder zu seelischer Dekadenz führen und seine Spiritualität und Moral untergraben.

Die Schweinegrippe-Epidemie habe daher, so «Al Bawaba», in der arabischen Öffentlichkeit zu hitzigen Diskussionen geführt. In den Kaffeehäusern, Chatrooms und Internetforen werde in der gesamten arabischen Welt die Frage erörtert, ob die Epidemie sich auch unter den Moslems verbreiten werde.

Seuche soll Christen dezimieren

So schrieb der User «Anonymous Coward» laut «Al Bawaba»: «Moslems sind immun. Hat man schon jemals von Sars-Fällen in moslemischen Ländern gehört?» Auch andere Postings unterstützen diese Sicht, denn Moslems könnten sich nicht infizieren, da sie das «schmutzige» Schwein nicht essen. Die Optimisten gehen – wohl aufgrund der Bezeichnung «Schweinegrippe» («swine flu») – fälschlich davon aus, die Übertragung der Krankheit geschehe durch Kontakt mit Schweinen oder deren Fleisch.

Wie immer, wenn ein Phänomen weltweit Schlagzeilen verursacht, beginne es in der arabischen Gerüchteküche zu brodeln, kommentiert «Al Bawaba». Das populärste Gerücht in Sachen Schweinegrippe sei derzeit die Theorie, die Moslems hätten das Schweinegrippe-Virus selber erzeugt – mit dem Ziel, die christliche Bevölkerung weltweit zu dezimieren.

Doch die Realität nimmt offenbar einmal mehr keine Rücksicht auf das Wunschdenken: Die Hinweise mehren sich, dass die Epidemie vor der arabischen Welt nicht Halt macht. Bereits gibt es – noch unbestätigte – Fälle in Ägypten.

(dhr)

Karte: Die Ausbreitung der Seuche

Sehen Sie sich H1N1 Schweinegrippe auf einer grösseren Karte an Rosa: Verdachtsfälle / Lila: Bestätigte Fälle / Gelb: Negative FälleSymbole ohne Punkt: Todesfälle

Religiöses Speiseverbot

Der Koran (2,173) verbietet den Genuss von Schweinefleisch wie folgt:

«Verboten hat Er euch nur (den Genuss von) natürlich Verendetem, Blut, Schweinefleisch und dem, worüber etwas anderes als Allah angerufen worden ist. Wenn aber jemand (dazu) gezwungen ist, ohne (es) zu begehren und ohne das Mass zu überschreiten, so trifft ihn keine Schuld; wahrlich, Allah ist allverzeihend, barmherzig.»

(Quelle: Wikipedia.org)

Deine Meinung