Nachfolge-Wunsch: Mosley will dank Nachfolger Einfluss wahren
Aktualisiert

Nachfolge-WunschMosley will dank Nachfolger Einfluss wahren

Max Mosley soll den früheren Ferrari-Teamchef Jean Todt als Nachfolger aufbauen - um weiter Einfluss auf die FIA zu haben.

Der von den Formel-1-Teams zum Amtsverzicht gedrängte Weltverbandspräsident Max Mosley will angeblich den früheren Ferrari-Teamchef Jean Todt als Nachfolger installieren. Das berichtete die britische SonntagsZeitung "Sunday Times". Der Franzose Todt hatte die Scuderia im März nach 16 Jahren verlassen und gilt als Vertrauter von Mosley. Mit einer Übernahme des Präsidenten-Amts durch Todt könnte Mosley sich so gegen den Willen der Rennställe weiteren Einfluss auf die Formel 1 sichern. Nach dem Friedensschluss im Streit mit dem Verband hatten die Teams in der Vorwoche einen "unabhängigen Kandidaten" als Mosley-Nachfolger gefordert.

(si)

Deine Meinung