Moss sagt Autobiografie ab
Aktualisiert

Moss sagt Autobiografie ab

Kate Moss will nun doch kein Enthüllungsbuch über ihren Drogenskandal und ihre Beziehung mit Pete Doherty schreiben.

von
wenn

Die 32-Jährige wollte ihr Herz ausschütten, nachdem in einer britischen Zeitung Bilder von ihr erschienen waren, auf denen sie anscheinend Kokain schnupft. Sie hat jedoch ihre Meinung geändert, nachdem die Polizei keine Anklage gegen sie erheben will.

PR-Experte Mark Borkowski: «Der Buch-Vertrag war damals eine weise Entscheidung, jetzt ist es aber weiser, davon zurückzutreten, weil sie ihre Karriere wieder in Schwung gebracht hat. Sie hat wieder auf den rechten Weg zurückgefunden. So kann sie die Memoiren für einen regnerischen Tag aufheben, wenn sie sich selbst neu erfinden muss.»

Deine Meinung