Frauenfeld TG - Motocross-Fahrer (13) kollidiert mit Sanitäterin (39) – beide verletzt
Publiziert

Frauenfeld TGMotocross-Fahrer (13) kollidiert mit Sanitäterin (39) – beide verletzt

Bei einer Motocross-Veranstaltung in Frauenfeld ereignete sich ein schweres Unglück. Ein 13-jähriger Fahrer prallte mit einer Sanitäterin zusammen, die sich um einen anderen verunfallten Fahrer kümmerte.

von
Reto Heimann
1 / 2
In Frauenfeld verunfallten am Samstagmorgen gleich drei Personen bei einer Motocross-Veranstaltung.

In Frauenfeld verunfallten am Samstagmorgen gleich drei Personen bei einer Motocross-Veranstaltung.

Facebook/motorcross.frauenfeld
Der Unfall ereignete sich im Training zu einem Motocross-Event am Samstag.

Der Unfall ereignete sich im Training zu einem Motocross-Event am Samstag.

Facebook/motorcross.frauenfeld

Bei einer Motocross-Veranstaltung in Frauenfeld im Kanton Thurgau ging am Samstagmorgen so ziemlich alles schief, was schief gehen kann. Im Training stürzte ein 13-jähriger Fahrer und verletzte sich. Zwei Sanitäterinnen kümmerten sich um ihn und versorgten ihn abseits der Rennstrecke.

Kurz darauf verlor ein zweiter, ebenfalls 13 Jahre alter Fahrer die Kontrolle über sein Motorrad – an exakt derselben Stelle, an der bereits sein Konkurrent verunglückt war. Er kollidierte mit einer der beiden Sanitäterinnen, die sich beim Zusammenprall verletzte.

Fussverletzungen bei den Fahrern

Gemäss Informationen der Kantonspolizei Thurgau stürzten die beiden jugendlichen Rennfahrer unmittelbar nach einem Sprung.

Über Art der Verletzungen der Sanitäterin und der beiden Rennfahrer macht die Kantonspolizei Thurgau keine Angaben. Niemand der dreien sei aber lebensbedrohlich verletzt.

Die 39-jährige Sanitäterin musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Die beiden 13-jährigen Fahrer wurden mit der Ambulanz ebenfalls dorthin gebracht. Das schreibt die Kantonspolizei Thurgau in einer Mitteilung. Das Training musste für die Rettungsaktion der Rega unterbrochen werden. Die Rennen vom Nachmittag wurden aber durchgeführt.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung