Formel 1: Motoren müssen ab 2009 drei Rennen halten
Aktualisiert

Formel 1Motoren müssen ab 2009 drei Rennen halten

Ein Formel-1-Motor muss in der nächsten Saison drei statt wie bisher zwei Grand-Prix-Wochenenden halten. Mit diesem Entscheid reagierte der FIA-Weltrat auch auf Forderungen nach weiteren Sparmöglichkeiten in der Königsklasse des Motorsports.

Verabschiedet wurde auch der Kalender der kommenden Saison. Es bleibt bei 17 Rennen, der Grand Prix von Kanada kehrt nicht in den Kalender zurück. Der Grand Prix von China, der bisher jeweils gegen Ende der Saison ausgetragen wurde, wurde überraschend in den April vorgezogen.

Zudem beschloss der Weltrat Neuerungen bei der Besetzung der Rennkommissare. Nachdem in dieser Saison Kritik an den nachträglichen Entscheidungen am Grünen Tisch und Rufe nach ehemaligen Fahrern für den Posten laut geworden waren, kündigte die FIA ein neues Wiederholungssystem an. Die Kommissare können strittige Szenen künftig noch während des Rennens bewerten. Für die Aufgabe kämen durchaus auch ehemalige Fahrer in Frage.

(si)

Der definitive Kalender der Formel-1-Saison 2009:

29. März: GP Australien in Melbourne

5. April: GP Malaysia in Sepang 19. April: GP China in Schanghai 26. April: GP Bahrain in Sakhir 10. Mai: GP Spanien in Montmeló 24. Mai: GP Monaco in Monte Carlo

7. Juni: GP Türkei in Kurtköy 21. Juni: GP Grossbritannien in Silverstone (Eng) 12. Juli: GP Deutschland in Nürburg 26. Juli: GP Ungarn in Mogyorod 23. August: GP Europa in Valencia (Sp) 30. August: GP Belgien in Francorchamps 13. September: GP Italien in Monza 27. September: GP Singapur

4. Oktober: GP Japan in Suzuka 18. Oktober: GP Brasilien in São Paulo

1. November: GP der VAE in Abu Dhabi

Deine Meinung