Aktualisiert 09.08.2015 19:37

Fahndung

Motorradfahrer schiesst auf Hertha-Teambus

Ein Unbekannter schiesst in Bielefeld auf den Hertha-Teambus. Verletzt wird niemand, die Spieler warten zum Zeitpunkt des Anschlags am Bahnhof.

von
als

Der Bus des Bundesligisten Hertha Berlin ist einen Tag vor dem Cupspiel in Bielefeld von einem Unbekannten beschossen worden, verletzt wurde dabei aber niemand. Die Bielefelder Polizei bestätigte den Zwischenfall und hat die Ermittlungen aufgenommen.

«Es war ein Schuss, aber wir können nicht sagen, was die Motivation war. Der Busfahrer hat sofort die Polizei gerufen, und jetzt läuft die Fahndung nach dem Täter», sagte Sportchef Michael Preetz zu «Sport1». «Das war ein Anschlag auf Leib und Leben und ist kein Kavaliersdelikt. Das ist schlicht Wahnsinn.» Der Motorradfahrer habe den Bus erst überholt, dem Fahrer mit der Faust gedroht und sei dann im Kreisel auf ihn zugefahren und habe die Pistole gezückt.

Der Bus mit einem Fahrer war auf dem Weg vom Teamhotel zum Bahnhof, um die Mannschaft von Trainer Pal Dardai mit den Schweizern Valentin Stocker und Fabian Lustenberger abzuholen. Beim Zwischenfall wurde die Frontscheibe des blauen Hertha-Busses getroffen, aber nicht durchschossen.

(als/si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.