Aktualisiert 18.08.2019 18:00

Horrorcrash

Motorradprofi stürzt mit 177 km/h und überlebt

Der Superbike-Fahrer Luke Mossey verliert bei hohem Tempo die Kontrolle über seine Maschine. Glücklicherweise verletzt er sich nur leicht.

von
20M

Da hatte er Glück im Unglück. Superbike-Fahrer Luke Mossey stürzte während eines Trainingslaufs bei horrendem Tempo. Mit 177 km/h raste er, als er die Kontrolle über seine Maschine verlor. Er flog durch die Luft und landete auf dem Rücken, anschliessend schlitterte er vom Rasen quer über die Strecke. Ein anderer Fahrer konnte gerade noch rechtzeitig bremsen und eine Kollision verhindern.

Der 26-jährige Engländer zog sich beim Sturz auf der englischen Rennstrecke Cadwell Park einen Haarriss im Bein zu, ansonsten blieb er wie durch ein Wunder unverletzt. Auf Instagram schrieb er nach dem Sturz: «Verdammt, hat das wehgetan». Nichtsdestotrotz will Mossey bereits in einigen Wochen wieder am Start stehen, wie er auf Twitter mitteilte.

Fehler gefunden?Jetzt melden.